Vortrag über berühmte böhmische Kurbäder

Wann? 27.06.2016 19:00 Uhr

Wo? Literaturhaus , Luitpoldstraße 6, 90402 Nürnberg DE
Honorarkonsul Hans-Peter Schmidt wird ein Grußwort sprechen. (Foto: © Jochen Hauser)
Nürnberg: Literaturhaus | NÜRNBERG - Johann Wolfgang von Goethe wusste, wie und wo man es sich gut gehen lässt. So weilte er regelmäßig zwischen 1785 und 1823 zur Kur in Karlsbad, aber auch in Marienbad wo er seine berühmte „Marienbader Elegie“ über eine unerfüllte Liebe vollendete. Als Wohltat für Geist, Seele und Körper schätzte er die Aufenthalte in den Kurbädern – genau wie viele weitere Dichter und Denker, gekrönte Häupter und andere bedeutende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft , die mit Begeisterung in den böhmischen Bädern kurten. So stehen auf der langen Liste der Kurgäste von Marienbad etwa der Erfinder Thomas Alva Edison, die Komponisten Frédéric Chopin, Anton Dvorák und Richard Wagner, der Psychoanalytiker Sigmund Freud. Entsprechend wissen Roswitha Schieb und Václav Petrbok viel Spannendes zu erzählen bei in ihrem „Literarischen Reiseführer Böhmische Bäder“, den sie am 27. Juni um 19 Uhr im Literaturhaus Nürnberg in einem Bildervortrag präsentieren. Die Autoren vergegenwärtigen die glanzvolle Vergangenheit und liefern viele Anregungen für Erholungssuchende und Kulturbegeisterte, die in Marienbad, Karlsbad und Franzensbad auch jetzt bestens aufgehoben sind. Das Grußwort übernimmt Hans-Peter Schmidt, Honorarkonsul der tschechischen Republik. Buchpräsentation mit Bildervortrag im Literaturhaus Nürnberg, Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: 18.00 Uhr, Eintritt frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.