Weltpremiere beim Weitsprung

Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (24. – 26.7.) in Nürnberg. (Foto: Plakat/DLV)
Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Countdown für die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (24. – 26. Juli 2015) im Grundig-Stadion läuft auf Hochtouren. Kürzlich wurde unter anderem das Plakatmotiv mit Weitspringerin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) mit dem Slogan „Ich fliege auf Nürnberg“ vorgestellt. Über 1000 Athleten/innen kämpfen bei der DM um die Titel sowie die letzten Tickets für die Weltmeisterschaften in Peking (22.-30.8.15).


Der Weitsprung am Freitagabend auf dem Hauptmarkt in der fourplex-Arena ist eine Weltpremiere, bei der eine sogenannte Speed-Cam eingesetzt wird, die spezielle Bilder der Flugphase produziert. „Insgesamt planen wir aktuell mit ca. 16 Weitspringerinnen und 12 Weitspringern“, sagte DLV-Veranstaltungsdirektor Frank Kowalski. Marcus Tischler, Geschäftsführer fourplex GmbH, ergänzte: „Das Konzept hat uns absolut überzeugt, deshalb engagieren wir uns.“

Im Vorverkauf wurden bisher über 30.000 Tickets abgesetzt und der DLV-Veranstaltungsdirektor ist überzeugt, dass das anvisierte Ziel, den Unterrang komplett zu füllen, erreicht wird: „Derzeit sind wir bei einer Auslastung von 80 Prozent im Unterrang und haben inzwischen auch Blöcke im Oberrang geöffnet.“

Heimvorteil für Hindernisläufer Martin Grau

Heimvorteil im Grundig-Stadion hat Hindernisläufer Martin Grau (LSC Höchstadt/Aisch), der an der Universiade in Gwanju (Südkorea) teilnahm. Für die DM in Nürnberg hat Grau sein Ziel klar formuliert:„Ein Hindernis-Rennen birgt oft viele Gefahren, aber ich will auf jeden Fall am Ende vorne liegen.“ Angefeuert wird Grau von seinem Fanclub, der rund 100 Anhänger aus Höchstadt und Umgebung umfasst. „Bei den letzten Titelkämpfen 2008 in Nürnberg war ich verletzt. Von diesem Zeitpunkt an war es mein Ziel, bei der nächsten DM im Grundig-Stadion zu starten. Jetzt möchte ich, dass der Titel in Franken bleibt.“

Besonderes Angebot für die Vereine

120 Volunteers pro Tag helfen bei den Titelkämpfen, um den bestmöglichen Service zu bieten: „Die Nachfrage bei den Volunteers war so groß, dass wir eine Warteliste anlegen mussten“, sagte Peter Kapustin, Geschäftsführer des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes. Ein besonderes Angebot gibt es nach wie vor für die Vereine. „Jeder Verein, der einen Bus mit mindestens 50 Personen füllt und gekaufte DM-Tickets nachweisen kann, bekommt einen Zuschuss von 150 Euro“. Infos zum Bus-Zuschuss für die DM , der bis einschließlich 15.7.2015 angefragt werden kann, gibt es unter der Mailadresse Frank.Kowalski@leichtathletik.de.

Tickets für die Leichtathletik-DM gibt es unter www.ticketmaster.de, über die Hotline 01806-999 0000*.
* = € 0,20/Verbindung aus dem dt. Festnetz / max. € 0,60/Verbindung aus dem dt. Mobilfunknetz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.