Wer hat ein Herz für uns?

Das ist die bildhübsche, wunderbare Sabrina. Sie sucht endlich ein dauerhaftes, stabiles Zuhause. (Foto: oh/Hunde aus dem Süden e.V.)
NÜRNBERG - Seit Jahren stellt der MarktSpiegel in seiner Printausgabe Tierwaisen vor, die dringend ein neues Zuhause suchen. In dieser Woche: Nikki und Sabrina.
Kein Platz in der Auffangstation am Peloponnes für die etwa zweijährige Hündin aufgrund einer Anordnung des Ordnungsamtes: Deshalb musste das menschenbezogene Hundchen weiterhin am Strand leben, wurde aber von Tierschützern versorgt.
Nachdem ein aufwendiger Landtransport organisiert war, wurde auch Nikki ausreisefertig gemacht - was in ihrem Fall wegen der Verfilzung des ansonsten mittellangen Fells auch eine Schur und nicht nur die üblichen Impfungen, die Kastration und das Chippen umfasste - und reiste zusammen mit wenigen anderen geretteten Vierbeinern und einer tapferen Tierschützerin über Patras mit der Fähre nach Venedig und dann weiter in den süddeutschen Raum.
Seit dem ersten Advent ist die verschmuste, anhängliche, vermutliche Griffon-Mix Hündin Nikki in der Pflegestelle. Dass Nikki nicht nur nette Menschen, wie ihre griechischen Retter, kennengelernt haben muss, zeigt sich, wenn man ihr das Brustgeschirr anlegen oder sie ins Auto heben will. Sie duckt dann ab und legt sich ergeben auf den Boden. Insgesamt ist Nikki eine freundliche Hündin, sie geht gerne spazieren, ist neugierig und hat keine Angst vor Autos, anderen Menschen und mit fremden Artgenossen ist sie absolut verträglich. Ein wahrer Sonnenschein zum Liebhaben.

Die gute Sabrina war mehr als ein Jahr in eine Familie mit drei kleineren Kindern vermittelt, kommt aber nun zurück, weil sie sich immer wieder im Freilauf in der wald- und wildreichen Umgebung weiter weg entfernt, wenn sie Hase und Co. sichtet. Was für sie als Hündin, in deren Adern auch Podencoblut fließt, nicht ungewöhnlich ist. Dies versetzte die Familie jedoch in Panik.
Sabrina ist natürlich, genau wie die bereits vermittelten Geschwister Alicia und Orlando, eine liebevolle, sanfte, geduldige Familienhündin, die sich sogar mit Katzen im Haus verträgt. Die knapp dreijährige Sabrina hat ca. 35 cm Schulterhöhe und ein Gewicht von 9 Kilo. Sie hat Erfahrung mit Agility, Mantrail und ein Jahr Hundeschule. Sie joggt gerne oder läuft neben dem Rad. Kennt alle Grundkommandos. Draußen empfiehlt sich das Training mit Schleppleine. Sie bleibt ein paar Stunden allein daheim, fährt problemlos Auto. Sie ist verträglich mit anderen Hunden.
Fazit: Sabrina ist eine fast perfekte Hündin, die endlich einen erfahrenen Hundehalter verdient hat. Eine Familie, die die sanfte, gelehrige, liebe Hündin zu schätzen weiß.
Informationen über beide Hunde bei Rainer Eberle,
Tierschutzverein Hunde aus dem Süden e.V., Tel. 0911-5180121.
www.hundeausdemsueden.de
1 Kommentar
Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg | 10.12.2013 | 13:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.