Wintersaison der Ochsenkopf-Region: Weiße Flagge zeigt Schnee im Fichtelgebirge an

Stephan Unglaub, 1. Bürgermeister der Gemeinde Bischofsgrün, Christian Vogel, 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg, das Nürnberger Christkind und Andreas Munder, Geschäftsführer der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf, präsentierten in der Mittelhalle des Hauptbahnhofs Nürnberg gemeinsam die neue Winterflagge der Ochsenkopf-Region (v. l.). (Foto: Metropolregion Nürnberg)

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bürgermeister der Ochsenkopf-Region haben am 13. Dezember 2017 am Nürnberger Hauptbahnhof die Saison des Ski- und Winterfreizeitgebietes der Metropolregion Nürnberg eröffnet. Beim Hissen der traditionellen Winterflagge waren dabei: Bürgermeister Christian Vogel, stellvertretend für den Nürnberger Oberbürgermeister und Franz Tauber, Bürgermeister aus Mehlmeisel und Vorsitzender der Tourismus & Marketing GmbH. Als besonderer Gast nahm auch das Nürnberger Christkind an der traditionellen Zeremonie teil.

Das Hissen der Winterflagge beruht auf einer alten Tradition: Im Jahre 1908 fuhren die ersten Skizüge vom Nürnberger Hauptbahnhof ins Fichtelgebirge. Zum Zeichen, dass Schnee lag und die Züge fuhren, wurde über Jahre eine weiße Winterflagge am Nürnberger Hauptbahnhof gehisst. Bei dem Event wurde deshalb auch ein aus dem Verkehrsmuseum Nürnberg stammender Film aus dem Winter 1926/27 gezeigt, wo genau diese Winterzüge ins Fichtelgebirge dokumentiert sind – eine Leihgabe des in Planung befindlichen Informations- zentrums Ski- und Wintersport Bischofsgrün.

Bürgermeister Christian Vogel erklärte: „Das Hissen der Winterflagge hat eine lange Tradition. Ebenfalls traditionell fahren die Nürnberger seit Jahrzehnten gerne in die ‚nordbayerische Wintersportregion‘. Wintersportler und Naturliebhaber jeglicher Couleur und jeden Alters kommen dort auf ihre Kosten. Naturerlebnis, der Charme und die Authenzität der Region sowie eine gute Erreichbarkeit sorgen für das anhaltend hohe Interesse der Nürnbergerinnen und Nürnberger. Auch diese Wintersaison hat sich die Ochsenkopfregion im Fichtelgebirge wieder schöne Angebote für uns Großstädter einfallen lassen.“ Bürgermeister Franz Tauber sagte: „Es ist für uns in der Region Ochsenkopf sehr wichtig, in Nürnberg, sozusagen dem Zentrum der Metropolregion, nach früherer Tradition die Winterfahne hissen zu dürfen, um wie in alten Zeiten kundzutun: Die Wintersaison  im Fichtelgebirge ist eröffnet!“

Andreas Munder, Geschäftsführer der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf, präsentierte die aktuellen Neuheiten der Wintersportregion Ochsenkopf. Stephan Unglaub, 1. Bürgermeister der Gemeinde Bischofsgrün ging besonders auf den 3. Deutschen Winterwandertag ein, der vom 17. bis 21. Januar 2018 erstmals in Bayern stattfindet. Ausrichter sind die Gemeinden rund um den Ochsenkopf und der Fichtelgebirgsverein e.V.

Weitere Gäste waren: Axel Herrmann (1. Bürgermeister Warmensteinach), Georg Ritter (1. Bürgermeister Fichtelberg), Xaver Eigelsberger (Deutsche Bahn AG) und Gerhard Zuber (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg – VGN). Nach dem Auftakt begaben sich alle Beteiligten vor den Hauptbahnhof, wo mit Unterstützung des Nürnberger Christkinds die Winterflagge der Ochsenkopf-Region gehisst wurde. Musikalisch begleitet wurde das diesjährige Hissen der Flagge von den Mehlmeisler Dorfmusikanten unter der Leitung von Willi Prechtl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.