Wohliger Folkrock für die Fürther Wärmestube

Mitreißenden Folkrock bieten "Flowers of Beltane" am Samstag zugunsten der Fürther Wärmestube. (Foto: Privat)
FÜRTH - (web) Trotz der großen Flüchtlingskrise und den grausamen Terroranschlägen in Paris, dürfen die Bedürftigen vor Ort nicht vergessen werden. Am 21. November findet im Kunstkeller o27 ein Benefizkonzert mit der Band „Flowers of Beltane“ zugunsten der Wärmestube Fürth statt.
Die Wärmestube „Fürther Treffpunkt“ ist derzeit dringend auf Spenden angewiesen. Die Einrichtung muss zum Dezember 2017 ihr bisheriges Domizil in der Hirschenstraße 41 verlassen. Neue Räume nur wenige Meter weiter sind zwar schon vorhanden, doch für den Innenausbau fehlt noch das nötige Geld.
Von Seiten der Stadt seien keine Mittel im Haushalt 2016 vorgesehen, wie Sozialreferentin Elisabeth Reichert unlängst gegenüber den Fürther Nachrichten, erklärte. So müsse die Wärmestube die Kosten für die Ausbauarbeiten im neuen Quartier in der Hirschenstraße 37 selbst stemmen. Zwar fanden sich bereits einige Unterstützer, doch nach den Worten von Einrichtungsleiter Wolfgang Sperber, reiche das noch nicht.
Für die Fürther Band „Flowers of Beltane“ um den Gitarristen und Sänger Jürgen „Osser“ Schmidt eine Selbstverständlichkeit, zusammen mit dem gemeinnützigen Verein „Freundeskreis Fürther Wärmestube“ ein Benefizkonzert im Fürther Kunstkeller, Ottostraße 27, zu veranstalten.
So gibt es am Samstag, 21. November (20 Uhr) britischen Folkrock der 70er Jahre, den die Band mit klassischen Rockanleihen auffrischt und so zu weit entfernten Küsten entführt und Geschichten von vergessenen Helden erzählt. Alle Einnahmen (Eintritt 8 Euro) kommt direkt der Wärmstube zugute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.