Wundersame Gestalten: Ausstellung im Heilig-Geist-Haus

Das Bild von Diego Lizán mit dem Titel "Un paseo por el valle". (Foto: oh/Stadt Nürnberg/Diego Lizán)
NÜRNBERG (pm/nf) - Wundersame Gestalten und fantastische Landschaften: Das Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg und das Centro Español e.V. präsentieren die Arbeiten des spanischen Künstlers Diego Lizán. Zur Eröffnung am Dienstag, 3. Februar 2015, um 18 Uhr sind interessierte Bürgerinnen und Bürger ins Foyer des Heilig-Geist-Hauses, Hans-Sachs-Platz 2, eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung „Eine Reise ins Land der Großen und der Kleinen“ ist bis 27. Februar 2015 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Künstler Diego Lizán ist 1968 in Murcia in Spanien geboren. Er arbeitet als freiberuflicher Illustrator und Grafikdesigner. In seinen Werken versucht er beide Aspekte seines Berufslebens in einen harmonischen Einklang zu bringen. Auf zahlreichen Reisen, unter anderem nach Japan, Großbritannien, Frankreich und auch Deutschland, hat er Eindrücke gesammelt, die sich in seinen Arbeiten niederschlagen. So kommt die traditionelle japanische Kultur ebenso zum Tragen wie sogenannte „Artoys“, kleine japanische Spielzeugfiguren, von denen er eine große Sammlung besitzt, oder die Ikonographie antiker Zivilisationen.

Zurück in seiner Heimat Murcia kam er mit verschiedenen Trends der Kunstszene wie dem Symbolismus oder der Pop-Art der 1960er-Jahre in Berührung – Erfahrungen, die ebenfalls auf seine Kunst wirken.
Diego Lizán war bereits an mehreren Sammelausstellungen in Murcia beteiligt und konnte 2013 in Cartagena die Ausstellung „Un paseo por Diegoland“ zeigen. Seit 2014 wird er mit einem Stipendium der Stadt Murcia gefördert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.