Zirkusprojekt an der Theodor Billroth Grundschule

Stefanie Söhnlein, Rektorin der Theodor-Billroth-Schule. (Foto: oh/Privat)
NÜRNBERG (nf) - In der Zeit vom 20. bis 25. Juli 2015 findet an der Theodor-Billroth-Schule erstmalig in der Metropolregion Nürnberg ein Zirkusprojekt statt. Am Ende der geplanten Projektwoche zeigen die Schülerinnen und Schüler ihre erlernten Künste in einem großen Zirkuszelt auf der Wiese Ecke Laufamholzstraße/ Langseestraße. 
 Insgesamt finden vier eigene Vorführungen für alle interessierten Besucher statt:

 Am Freitag, 24. Juli, um 17.00 Uhr, sowie 
am Samstag, 25. Juli, um 10.00 Uhr, 12.30 Uhr und um 15.00 Uhr.

Das Thema ,,Zirkus" begeistert alle Schüler. Das Zirkusgenre spricht viele Bereiche von Körper und Persönlichkeit an. So fördert beispielsweise das Balancieren auf Einrad oder Laufkugel das Gleichgewichtsgefühl und kann Anlass sein, den eigenen Körper neu zu erleben. Die erlebte Körperbeherrschung motiviert zu weiteren Schritten und macht vor allem Spaß. Nur im Team können die gestellten Herausforderungen erfolgreich bewältigt und auftretende Schwierigkeiten überwunden werden. 

Über das Schauspielen als Clown oder Zauberer können Persönlichkeitsbereiche entdeckt und entwickelt werden. Beim Feuerschlucken oder dem Gang über das Nagelbrett werden Ängste überwunden und neue, eigene Perspektiven eröffnet.

Das Zirkusprojekt bietet den Schülern und Schülerinnen tolle Möglichkeiten, sich 
in einem Interessenteam zu finden und gemeinsam in Bewegung zu kommen. 
Die Mischung aus (körperlicher) Herausforderung, spannendem Erlebnis und Grenzerfahrung ist ein wichtiges pädagogisches Mittel zur Förderung von Selbstvertrauen und dem Erleben, dass man in der Gemeinschaft Vieles erreichen kann, was unerreichbar schien. Am Ende der Projektwoche treten die Kinder mit ihrer Darbietung vor interessiertem Publikum auf. Stefanie Söhnlein, Rektorin der Schule, hat besonders die Unterstützung von vielen Seiten für das Zirkusprojekt beeindruckt: ,,Ohne diese aktive Mithilfe sowie die großzügige Unterstützung in Form von Sach- und Geldspenden, ist so ein aufwendiges Projekt nicht möglich. Und so ein gemeinsames Projekt ist auch Schule! Schule von ihrer besten Seite. Denn hier wird mit Freude und viel Spaß gelernt. Hier erfährt jeder hautnah, wie wichtig es ist, dem anderen zu vertrauen und sich auf den anderen zu verlassen. Hier entwickeln Kinder in besonderer Art und Weise Kreativität, bewegen sich mit Spaß und stärken ihre Fähigkeit, Grenzen zu überschreiten und das Selbstvertrauen zu stärken. Die Begeisterung der Kinder, ihr Stolz auf das Gelernte und Geschaffte sowie der Applaus am Ende der Aufführung sind der reichliche Lohn für alle Mühe. Ganz herzlich bedanke ich mich bei den Akteuren, den Helfern, den Spendern, den Lehrern und natürlich auch beim Zirkusteam für das tolle Engagement. Und mein besonderer Dank gilt unserem Schirmherrn, Herrn Dr. Markus Söder."

Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro und für Kinder 2 Euro. Restkarten sind eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse auf dem Gelände in der Langseestraße erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.