Zwei Nürnberger Seniorinnen mit Säbel und Speer

Gabriele Schäfer (67) mit dem Darn Dao - dem chinesischen Breitblattsäbel - auf der inviva 2016.
Nürnberg: Dr.-Theo-Schöller-Schule |

Gabriele Schäfer und Annette Maul - Mitglieder der ZANCHIN-Seniorengruppe - demonstrierten auf der inviva - der Nürnberger Seniorenmesse, dass Frauen in fortgeschrittenerem Alter ihre Zeit nicht nur der Enkelbetreuung widmen, sondern auch dem Studium chinesischer Kampfkünste.

Traditionelle chinesische Waffenkampfkünste können für uns auch heute ein Weg sein, die eigene Kraft und Stärke zu entwickeln und uns selbst zu entfalten. Die Übungsstunden sind eine schöne Abwechslung zum Alltag sowie eine sanftes Training für Muskeln, Gelenke, Gleichgewichtsfähigkeit und eine gute Körperhaltung.

Gezeigt wurden verschiedene Bewegungsfolgen - sogenannte Kampfkunstformen - mit dem Darn Dao - dem dynamischen Breitblattsäbel, dem Shuang Dao - dem wirbelnden Doppelsäbel, dem Miao Dao - dem großen beidhändig geführten Kornblattsäbel und dem Qiang - dem chinesischen Speer, der in China dem Element Feuer zugeordnet wird.

Wer schon etwas älter (60+) ist, und das einmal kennen lernen möchte, kann ab Anfang April zur Probestunde kommen in verschiedene Kurse, die speziell Ältere konzipiert sind:

Ab Dienstag, 5. April 2016; 17:05 Regenschirm-Taichi; mehr lesen: hier
Ab Mittwoch, 6. April 2016; 17:05 Taichi 60+; mehr lesen: hier
Ab Donnerstag, 7. April 2016; 17:05 Taichisäbel 60+; mehr lesen:hier

Die Trainingsstunden von ZANCHIN Kampfkunst e.V. www.zanchin.de finden in der Schulgymnastikhalle der Dr.-Theo-Schöller-Schule, Schnieglinger Str. 38 in 90419 Nürnberg-St.Johannis statt. Trainingsleitung: Annette Maul www.amaul.de

Weitere Fragen beantworten wir unter info@zanchin.de oder gern auch telefonisch 0911-2878222

Besuchen Sie ZANCHIN auf Facebook.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.