4. Nürnberger Suppentreff: Gut essen und Gutes tun!

Schirmherrin Petra Maly (l.) und Inge Weise, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Nürnberg, gaben die feinen fränkischen Suppen an die Gäste aus. (Foto: Nicole Fuchsbauer)
NÜRNBERG (nf) - Der Suppentreff der Bürgerstiftung Nürnberg ist mittlerweile zum jährlich wiederkehrenden sympathischen Ereignis geworden. Heute war es wieder soweit – die Bürgerstiftung Nürnberg und vier Altstadtwirte servierten leckere Suppen für einen guten Zweck auf dem Rathausplatz vor dem Bratwurst-Röslein. Der Andrang war riesig!

Mit tatkräftiger Hilfe der Schirmherrin Petra Maly (Ehefrau von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly) und Stadträtin Barbara Regitz (CSU) boten das Bratwurst-Röslein, das Bratwurst-Häusle, das Restaurant Zum Spießgesellen und das Hotel Saxx feinste fränkische Suppen für die Mittagspause. Organisiert wurde die Aktion von der Bürgerstiftung Nürnberg u.a. mit Inge Weise (Vorstandsvorsitzende Bürgerstiftung), Ingrid Hildebrandt (Stiftungsrätin) und Hauptorganisatorin Beate Böhm. Für die Suppen gab es wie immer keinen festen Preis. Jeder Suppengenießer zahlte so viel, wie ihm die Suppe wert war. Neben dem Auftritt des Internationalen Kinderchors der Friedrich-Wilhelm-Herschel Grundschule unterstützte auch Kabarettist Oliver Tissot die Aktion. Mit den Einnahmen aus dem Suppentreff werden Aktivitäten für Nürnberger Jugendliche und Erwachsene unterstützt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.