70. Politischer Frühschoppen im Nürnberger Bratwursthäusle

IHK Präsident Dirk von Vopelius, Symphoniker Intendant Lucius A. Hemmer, BDI-Präsident Prof. Dieter Kempf und BR Rundfunk-Direktor Martin Wagner.
NÜRNBERG (jrb) - Für den früheren Datev-Chef ein Heimspiel: Das Bratwursthäusle war brechend voll, als sich Prof. Dieter Kempf beim 70. Politischen Frühschoppen kenntnisreich und humorvoll in seiner neuen Funktion präsentierte. „Vom Tellerwäscher bei McDonald zum Präsidenten der Deutschen Industrie“, beschrieb BR-Rundfunkdirektor Martin Wagner die „amerikanische“ Karriere des Gastes.

„Stimmt nicht“, konterte der ehemalige Big Mac-Verkäufer schlagfertig: „Bei McDonald gibt es keine Teller“. Drei Themen standen beim Polit-Frühschoppen des Bayerischen Rundfunks Studio Franken, des Bayerischen Bauindustrieverbandes (Gastgeber: Hauptgeschäftsführer Thomas Schmid) und des Medienbüros Rainer Faupel im Mittelpunkt: Zum hitzigen Streit um die Millionen-Gehälter der Manager: „Die dürfen nicht stärker steigen als die Einkommen in der Führungsebene unter ihnen,“ sagte Kempf, hält aber die Diskussion über die Festlegung einer „absoluten Höhe der Vorstandsbezüge“ für wenig sinnvoll. Zum Brexit: Kempf fordert harte Verhandlungen der EU, hofft aber immer noch auf ein Umdenken der Engländer. „Rosinenpickerei und Nachtreten darf es nicht geben.“
Zu den geforderten Strafzöllen des US-Präsidenten Donald Trump: „Weltpolitik lässt sich nicht in 140 Twitter-Zeilen erklären“. Lobeshymnen nach zwei Stunden Polit-Frühschoppen, bei dem Werner Behringer „Spanferkel-Schäufele mit Kloß und Dunkelbiersoße“ servieren ließ: „Kempf war Klasse“ (IHK-Präsident Dirk von Vopelius), „brilliant“ (Symphoniker-Intendant Lucius Hemmer), „toll“ (BMW-Chef Ralf Schepull), „sehr gut“ (Unternehmer Gerd Schmelzer), „frisch und offen“ (Ex-Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch), „unterhaltsam“ (Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer).
Außerdem gesehen: Ex-Staatsminister Günter Gloser, Alt-OB Dr. Siegfried Balleis (Erlangen), CSU-Fraktionschef Sebastian Brehm, Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas, Handwerkskammer-Präsident Thomas Pirner, Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst (Förderverein Wirtschaft der Metropolregion Nürnberg), Dr. Ingo Friedrich (Europäischer Wirtschaftssenat), Vorsitzender Karl Heinz Enderle (Altstadtfreunde), die Präsidenten Thomas Kranig (Landesamt für Datenschutzaufsicht), Reinhard Pirner (Autobahndirektion Nordbayern), Polizeivizepräsident Roman Fertinger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.