„Äktschn“ in den Ferien


ERLANGEN - Das Sommerferienprogramm 2011 ist da: Aktiv sein? Oder faul sein? Die Organisatoren des Kinderveranstaltungsbüro im Kultur- und Freizeitamt haben sich wieder was einfallen lassen, um Kinder und Jugendlichen Anregungen zu geben, die freie Zeit sinnvoll zu gestalten.

Abenteuer und jede Menge „Äktschn“ - das große Ferienprogramm der Stadt hat für jedes Alter und jeden Geschmack etwas zu bieten. Von A wie Abenteuercamps bis Z wie Zauberworkshops gibt es wieder ein abwechslungreiches Angebot in diesem Sommer. Ob beim Bogenschießen, mit den Ponys Flicka und Sternenschweif, beim Wasserskifahren, bei Rundflügen über Erlangen, im Turm der Sinne, beim Slackline-Schnuppern, im Maislabyrinth, jede Menge Spaß warten auf die Teilnehmer.


Urlaub im eigenen Land macht vielen Schulkindern Spaß. Foto: dpp

Einfach auswählen und anmelden. Das gedruckte Exemplar, die Ferienzeitung, ist im Freizeitzentrum Frankenhof, bei der Bürgerberatung oder in der Stadtbücherei erhältlich. Nach dem Einschreibetag ist auch eine telefonische oder Online-Vormerkung für noch zur Verfügung stehende einzelne Angebote möglich. Nach einer Bestätigung über die tatsächliche Verfügbarkeit eines Platzes muss dann die Teilnehmerkarte spätestens innerhalb von drei Tagen – bei kürzerer Frist bis zum Kursstart spätestens aber einen Tag davor – zu den normalen Öffnungszeiten im Service- Büro des Frankenhofs abgeholt werden. Dabei muss die Ferienkarte vorgelegt werden, die von den Eltern unterschrieben sein muss. Die Ferienkarte kann natürlich auch bei der Abholung noch gekauft werden. Alle Informationen im Ferienprogramm auf Simsons Erlanger Kinderseiten unterwww.simsons-kinderseiten.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.