Alte Handwerkskunst wird wieder lebendig

Allemal einen Besuch wert: Im Fränkische Schweiz-Museum ...

Historischer Markt in Tüchersfeld

TÜCHERSFELD - Am Wochenende 15. und 16. September findet im Fränkische Schweiz-Museum jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr der Historische Handwerkermarkt statt.

Dabei wird im Museumshof und den Museumsräumen längst ausgestorbenes und vielfach schon vergessenes Handwerk und seltenes Gewerbe gezeigt. Besucher können traditionelles Handwerk lebendig erleben, vertreten sind Bürstenmacher, Glasbläser, Teddydoktor, Bäcker, Hutmacher, Kronenmacherin, Puppenspieler, Kürschner, Kalligraph, Korbflecher, Filzmacher und noch viele weitere – ihnen allen kann man bei der Arbeit zusehen.

Zum bunten Markttreiben im Hof des Museums kommt noch das Programm für die kleinen Besucher, denn auch für Kinder gibt es an den beiden Tagen wieder viele Überraschungen. Am Sonntag haben von 10.00 bis 11.00 Uhr Eltern mit Kindern freien Eintritt, alle anderen bezahlen an beiden Tagen einen geringen Marktzoll (Museumseintritt inklusive). Das Museum steht natürlich im Mittelpunkt des Marktes, hier kann man viel über Geologie, Archäologie und Geschichte der Fränkischen Schweiz erfahren. Sehenswert ist die Ausstellung „200 Jahre Fränkische Schweiz. Erfindung einer Landschaft“.

www.fraenkische-schweiz-museum.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.