Altendorf feiert wieder Kürbisfest

Am 7. Oktober dreht sich in Altendorf wieder alles rund um das Thema Kürbis. Foto: ddp

Buntes Programm in den Straßen, Gassen und Höfen

ALTENDORF - In Altendorf steht am Sonntag, 7. Oktober, ab 10.00 Uhr das nunmehr 17. Kürbisfest auf dem Programm.

Seit 1996 findet immer am ersten Sonntag im Oktober in der Gemeinde Altendorf dieses Kürbisfest statt, das den Ruf des Ortes als Kürbisdorf gefestigt hat – auf den Plätzen und Straßen sowie in den Höfen wird die Vielfalt der Formen und Farben zelebriert: Darf’s ein Kürbissüppchen sein? Oder gar ein leckerer Kürbisschnaps? In Altendorf werden neben Kürbissen in allen möglichen Größen, Formen und Farben, auch Kürbisgerichte von der Suppe bis zur Kürbisbratwurst angeboten, und auch Kürbiskernöl darf natürlich nicht fehlen. Basteleien mit Kürbissen in phantasievollen Zusammenstellungen sind in den Höfen zu besichtigen und auch zu erwerben.
 
Ein abwechslungsreiches Programm in der Dorfmitte – rund um die alte Kapelle – sorgt mit Musik und Tänzen ab 11.15 Uhr (um 10.00 Uhr findet ein Festgottestdienst statt) wieder für kurzweilige Unterhaltung am Nachmittag, bis als Höhepunkt des Festes der Züchter des schwersten Kürbisses gegen 17.30 Uhr zum Kürbiskönig ausgerufen wird. Die neue Majestät darf ab 18.30 Uhr zusammen mit dem ebenfalls gekürten Kinderkürbiskönig den Festzug anführen. Große und kleine Kinder, Mitglieder der Vereine und natürlich der Bürgermeister und die Gemeinderäte ziehen mit festlich geschmückten Kürbiswagen, die zum Teil von historische Schleppern gezogen werden, durch den Ort.

Tipp: Bereits am Samstag stimmt die 9. Altendorfer Kürbisnacht ab 20.00 Uhr mit Livemusik auf das Fest am Sonntag ein: In der von beleuchteten Kürbissen erhellten Nacht können sich die Besucher unter freiem Himmel von den musikalischen Klängen unterhalten lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.