Auch in der 16. Auflage erstklassig

Uwe Timm. Foto: Inge Zimmermann

Literaturtage „LesArt“ mit hochkarätigen Autoren

SCHWABACH - In der bereits 16. Auflage bereits so etwas wie ein Stück Tradition, vom Inhalt her aber nach wie vor etwas ganz Besonderes: Vom 4. bis 12. November werden zehn renommierte Schriftstellerinnen und Schriftsteller im Rahmen des Literaturfestes LesArt ihre aktuellen Werke vorstellen.

Den offiziellen Auftakt bestreitet das Tannöd-Krimispektakel mit den Schauspielern Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun. Es wird vom „ART Ensemble of Passau“ musikalisch begleitet und findet am Montag, 5. November, 20 Uhr, im Markgrafensaal statt. Speziell an junge Besucher ab 11 Jahren richtet sich Joachim Fuchsbergers turbulente Kinderkrimi „41/2 Freunde und der Spion im Blümchenkleid“. Veranstaltungsort am 6. November, 14 Uhr, ist die Stadtbibilothek. Am gleichen Tag um 20 Uhr stellt Sabine Weigend im Evangelischen Haus in der Wittelsbacher Straße 4a ihren neuen historisch fundierten Roman über Elisabeth von Thüringen vor. Felicitas Hoppe, Büchnerpreisträgerin des Jahres 2012, wird mit „Hoppe“ ihre Traumbiografie präsentieren. Veranstaltungsort am 7. November, 20 Uhr, ist die Alte Synagoge. Am gleichen Ort und zur gleichen Zeit erfahren die Zuhörerinnen und Zuhörer mehr über Uwe Timm und seine Novelle „Freitisch“.

Vielleicht das Highlight der „LesArt 2012“: Ralf König, Großmeister der schwulen Comics, möchte am 9. November, 20 Uhr, im Luna-Theater, Neutorstraße 1, provozierend unterhalten. Weiter geht es mit dem Bestsellerautor IIija Tojanow. Er wird seinen Roman „EisTau“ - 10. November, 20 Uhr, Alte Synagoge - vorstellen. Am Sonntag, 11 Uhr, am gleichen Ort ist Marion Brasch zu Gast. Die Hörfunkjournalistin wird aus ihrem Debütroman „Ab jetzt ist Ruhe“ lesen, der ihre eigene Kindheit und Jugend zum Inhalt hat. Wer gerne den „König des kulinarischen Krimis“ in Verbindung mit kulinarischen Verführungen erleben will, sollte sich den 11. November, 18 Uhr im Goldenen Stern (Königsplatz 12) mit Carsten Sebastian Henn vormerken. Den Abschluss bestreitet Literatur-Legende Martin Walser. Er stellt am 12. November, 20 Uhr im Markgrafensaal seinen aktuellen Roman „Das dreizehnte Kapitel“ vor.

Informationen zu LesArt gibt es bei der Stabsstelle Städtische Sonderprojekte, Telefon 09122/860426. Programme und Karten zu den Veranstaltungen können im BürgerBüro, Telefon 09122/8600, an allen angeschlossenen „ReserviX-Vorverkaufsstellen“ sowie unter www.schwabach.de und www.reservix.de bezogen werden. Die regulären Eintrittspreise bewegen sich zwischen 3,50 und 12.50 Euro. Die kulinarische Lesung inklusive Menü kostet 35 Euro (Karten nur beim Goldenen Stern, Telefon 09122/2335). Die Krimilesung für Kinder ist frei.




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.