Auch während der Pfingstferien: Klagen wegen Urlaubsparkern

NÜRNBERG (pm/nf) - Nach ihrer großen Aktion gegen die Urlaubsparker erreichen die SPD-Ziegelstein derzeit wieder Klagen über zugeparkte Straßen in Ziegelstein. „Ich weiß, dass es legal ist, als Urlauber sein Auto zwei Wochen in einem ‚sicheren‘ Wohngebiet in Ziegelstein abzustellen. Ich weiß auch, dass es somit nichts kostet. Aber nicht alles, was legal ist, muss auch sozial sein“, gibt Dr. Christian Pröbiuß, Vorsitzender der SPD-Ziegelstein, zu bedenken.

„Auch in Zeiten des ‚Geiz-ist-geil‘: Wer tausend oder zweitausend Euro und mehr für einen Flugurlaub ausgibt, dem sollten es 70 Euro wert sein, das Auto überdacht, sicher und unmittelbar an der Abflughalle abstellen zu können. Vielleicht auch einfach aus Fairness den Ziegelsteinerinnen und Ziegelsteinern gegenüber.“

Das Problem: Gerade zur Urlaubszeit parken Auswärtige ihren PKW in verschiedenen Straßen in Ziegelstein, fahren mit der U-Bahn die letzte Station zum Flughafen und sparen sich somit die Kosten für das Parkhaus. Anwohner finden dann nur schwer einen Parkplatz und müssen oft weit zu ihrem Auto laufen, was gerade für die vielen älteren Menschen in Ziegelstein, oder mit Kindern oder Einkäufen beschwerlich ist.

Pröbiuß bedauert: „Ein Patentrezept gegen die Flughafenparker gibt es leider nicht. Anwohnerparkregelungen sind rechtlich hier nicht möglich, kreatives Parken oder ein Absperren nicht zulässig. Was gar nicht geht, sind Sachbeschädigungen an geparkten PKWs!"

Mit sechs Plakatständern, einer eigens eingerichteten Internetseite, 2.000 Postkarten und einem Infostand wehrten sich die Ziegelsteiner 2016 gegen das Zuparken ihrer Straßen. Aktiv unterstützt wurden die Ehrenamtlichen dabei vom Albrecht-Dürer-Airport Nürnberg. Im Internet informieren sich die Menschen vor dem Flug über Möglichkeiten zum kostenlosen Parken rund um den Nürnberger Flughafen. Dem will die SPD-Ziegelstein ihre Internetseite www.flughafenparker-ziegelstein.de entgegensetzen. Über die Seite können auch kostenlos die Postkarten bestellt werden, die man den Urlaubsparkern als Hinweis unter den Scheibenwischer klemmen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.