Ausstellung: Der Kaiser kommt!

Paul Ritter: ,,Einzug des Kaisers Matthias in Nürnberg 1612", 1890. Foto: Museen der Stadt Nürnberg

Vortrag über die großen Einzüge in die Reichsstadt

NÜRNBERG - Der Direktor des Staatsarchivs Nürnberg, Privatdozent Dr. Peter Fleischmann, beleuchtet in seinem Vortrag „Der Kaiser kommt! Das Zeremoniell der großen Einzüge in die Reichsstadt Nürnberg“ das Verhältnis von Reichsstadt und Kaiser aus städtischer Sicht. Der renommierte Historiker spricht am Donnerstag, 11. Juli, um 19 Uhr im Stadtmuseum Fembohaus, Burgstraße 15. Der Eintritt ist frei. 


Die ritualisierten ersten Besuche des deutschen Kaisers in den Reichsstädten dienten der Bestätigung des Herrschaftsverhältnisses. Das Hochmittelalter war eine Zeit der Gesten, Gebärden und Handlungen, aber noch nicht der Schrift und des Dokuments. Die enge Beziehung zwischen dem katholischen Reichsoberhaupt und Nürnberg war jedoch infolge der Hinwendung zur Reformation erheblichen Spannungen ausgesetzt. Dennoch hat der Nürnberger Rat in der Frühen Neuzeit immer wieder große Kaisertreue bewiesen und dies auch im Stadtbild sichtbar werden lassen. Der Vortrag findet anlässlich der neuen Sonderausstellung der Nürnberger Burg statt: „Kaiser-Reich-Stadt“.


Die Ausstellung in der Kaiserburg Nürnberg ist für Besucher ab 13.07.13 zugänglich und läuft bis 10.11.13. Mit Beginn der Sonderausstellung bieten das Stadtmuseum Fembohaus und die Kaiserburg Nürnberg ein gemeinsames Kombiticket an. Es berechtigt zu jeweils einem Besuch des Stadtmuseums sowie des gesamten Burgareals innerhalb eines halben Jahres.


http://www.kaiserburg-nuernberg.de/






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.