Baden im Stadtparkweiher ist verboten

NÜRNBERG (pm/nf) - Bei der Hitze der vergangenen Tage haben manche Nürnbergerinnen und Nürnberger ein Bad im aufwändig sanierten Stadtparkweiher genommen. Auf brütende Blesshühner und andere Wasservögel sowie frisch gepflanzte Wasserpflanzen nahmen die Badenden keine Rücksicht.

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) weist deshalb daraufhin, dass die Stadt das Baden in den Gewässern der Grünanlagen sowie in der Pegnitz, der Rednitz, im Main-Donau-Kanal bis zum Südende des Schleusenbereichs Eibach, im Ludwig-Donau-Main-Kanal, am Großen Dutzendteich, am Silbersee und am Unterbürger Weiher verboten hat.

Baden ist nur in Wasseranlagen gestattet, die hierfür ausdrücklich durch Beschilderung freigegeben sind. Möglich ist das Baden am Langsee und am Kleinen Dutzendteich. Neben ausreichend Liegefläche gibt es am Kleinen Dutzendteich auch eine Grillzone. Sör bittet die Bürgerinnen und Bürger um Beachtung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.