Beckschlagergasse / Äußere Laufer Gasse: Anwohner wollen Verbesserungen

NÜRNBERG (pm/nf) - Bei einer öffentlichen Planungswerkstatt geht es um die Umgestaltung der Beckschlagergasse und der Äußeren Laufer Gasse. Dazu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, 17. März 2015, um 18 Uhr im Fabersaal der Nürnberger Akademie, Gewerbemuseumsplatz 2, eingeladen. Hintergrund sind die Klagen von Anwohnerinnen und Anwohnern über die Verkehrssituation in beiden Straßen.

Kritisiert wird in erster Linie, dass sich Kraftfahrzeuge nicht an die geltende Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Kilometern pro Stunde halten. Aber auch fehlendes Straßenbegleitgrün sowie die eingeschränkte Erreichbarkeit aufgrund der Einbahnregelung werden immer wieder bemängelt. Bei der Bürgerversammlung für die Altstadt im Januar 2015 hat Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly auf Wunsch des Bürgervereins Altstadt e.V. eine öffentliche Veranstaltung zur Umgestaltung der Straßen zugesagt. Auch der Bürgerverein Altstadt tritt für eine Verbesserung der Verkehrsführung in diesem nordöstlichen Bereich der Altstadt ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertretern verschiedener Interessensgruppen und der VAG, Vorschläge für eine Umgestaltung des Straßenzugs zu erarbeiten. Dabei erhalten alle Teilnehmer die Gelegenheit, die aus ihrer Sicht bestehenden Defizite und Probleme zu benennen sowie nach Lösungsansätzen zu suchen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Bürgerverein Altstadt durchgeführt und von einem externen Moderator geleitet. „Neu ist, dass hier erstmals für ein derartiges Projekt nicht ein fertiger Verwaltungsentwurf vorgestellt wird, sondern ein weißes Blatt Papier der Ausgangspunkt des Verfahrens ist. Ich würde mich freuen, wenn viele Interessierte mit Beiträgen und Ideen zu einer konstruktiven Diskussion beitragen würden. Wir wagen hier ein Experiment, an dem teilzunehmen ich alle einlade“, betont Planungs- und Baureferent Daniel. F. Ulrich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.