Benefiz-Gala brachte Rekordspendensumme

Exakt 13.830 Euro für den guten Zweck: Gerhard John (Lebenshilfe Nürnberger Land), Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent Nürnberg), Benefiz-Initiatorin Ute Scholz, Dr. Dag Encke sowie Dr. Lorenzo von Fersen (beide Tiergarten / v.l.n.r.) freuen sich über das tolle Engagement. Foto: Uwe Müller

NÜRNBERG (mue) - Das gab es noch nie: Zur mittlerweile 12. Benefiz-Gala zugunsten des Vereins der Tiergartenfreunde Nürnberg e.V. und der Lebenshilfe Nürnberger Land e.V. kamen heuer stolze 13.830 Euro zusammen – eine Rekordsumme. Gala-Initiatorin Ute Scholz hatte wieder ins Novotel Nürnberg am Messezentrum geladen, und auch dieses Mal fanden sich über 200 Gäste ein.


Die gesamte Spendensumme kommt den Projekten der Lebenshilfe ebenso zugute wie der Delfintherapie, mit der bei kranken Kindern regelmäßig Erfolge zu verzeichnen sind. Dr. Lorenzo von Fersen vom Tiergarten Nürnberg, der die Therapie in einem Kurzfilm vorstellte: „Wir können damit sicher keine Heilung bewirken, dafür aber eine gewaltige Linderung.“ Auch Gerhard John von der Lebenshilfe berichtete von Erfolgen bei der Arbeit mit hilfebedürftigen Kindern – Erfolge eines Wirkens, das zum großen Teil mittels Spendengelder finanziert wird. Und so ging der ausdrückliche Dank an die vielen Unterstützer, die sich immer wieder für den gemeinnützigen Zweck engagieren. Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und in diesem Jahr Schirmherr der Aktion betonte, dass es immer und zu jeder Zeit angebracht sei, an Menschen mit Behinderung zu denken. Ein Besuch in einem Haus der Lebenshilfe habe ihn zutiefst berührt, „ ... aber auch die Delfintherapie ist etwas ganz Besonderes, weil dabei Kindern mit schwersten Leiden geholfen werden kann.“ In diesem Zusammenhang bezog er ganz klar Position: „Die Stadt Nürnberg steht voll und ganz hinter ihrem Tiergarten und ich möchte betonen, dass gerade auch die Lagune nicht nur eine tolle, sondern vor allem eine dankbare Sache ist.“ Der Dank des Wirtschaftsreferenten ging zum einen ebenfalls an Sponsoren, Freunde und weitere Unterstützer der Benefiz-Aktion, in erster Linie jedoch auch persönlich an Ute Scholz für ihr eigenes, jahrelanges Engagement im Dienste der guten Sache.

Echte Tradition

Dass die Unterstützung der Tiergartenfreunde und der Lebenshilfe zum Wohle kranker Kinder bereits echte Tradition geworden ist, zeigte erneut die Liste der Stamm-Gäste, darunter die CSU-Stadträte Sebastian Brehm (Fraktionsvorsitzender), Barbara Regitz und Max Höffkes (zum 12. Mal dabei) sowie weitere Vertreter aus Wirtschaft und Politik, aber auch aus Vereinen sowie Privatpersonen. Dr. Christina Stiegler vom Franken Fernsehen führte auch in diesem Jahr souverän durch den Abend, der den Gästen neben einem reichhaltigen und leckeren Buffet wieder kulturelle Unterhaltung auf hohem Niveau bot.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.