Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut in Nürnberg-Kornburg

NÜRNBERG (nf/ots) - Heue Vormittag (6. April 2016) überfiel ein bislang
noch unbekannter Mann eine Sparkassenfiliale in Nürnberg-Kornburg. Der Täter gab einen Schuss ab.


Kurz vor 09:45 Uhr betrat der maskierte Täter das Geldinstitut in der Schenkendorfstraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe bedrohte er sowohl mehrere Angestellte als auch eine Kundin. Es kam auch zu einer Schussabgabe, es wurde aber niemand verletzt. Nachdem ihm ein Geldbetrag in noch unbekannter Höhe ausgehändigt worden war, flüchtete er zunächst zu Fuß und im weiteren Verlauf möglicherweise mit einem Fahrrad in Richtung Wendelstein, Kleinschwarzenlohe, Großschwarzenlohe.

Sofort leitete die Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Neben zahlreichen Nürnberger Polizeistreifen kamen auch Kräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei, ein Polizeihubschrauber und ein
Diensthundeführer zum Einsatz. Zurzeit (11:10 Uhr) läuft die Fahndung noch auf Hochtouren. Über die Art der Schusswaffe können zurzeit keine Aussagen
getroffen werden. Die Angestellten sowie die Kundin stehen erheblich unter dem Eindruck des Erlebten.

Personenbeschreibung:

Circa 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, bekleidet mit graugrüner Kapuzenjacke und blauer Jeans. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Zum Zeitpunkt des Überfalls trug der Mann eine so genannte Halloween-Maske, die nicht näherbeschrieben werden kann.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der
Telefonnummer 0911 2112-3333.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.