Bewegte Kunst im Erlanger Schlossgarten

Open-Air-Ausstellung kann noch bis 24. August bewundert werden

ERLANGEN - "Bewegte Kunst 2008 art in motion 2008" ist ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum, das bis 24. August von der Universität Erlangen- Nürnberg sowie der Erlanger Galerie arsprototo durchgeführt wird, findet im Erlanger Schlossgarten statt.



Jan Thorleiv Bunsen (l.) von der Galerie arsprototo, Professor Dr. Karl-Dieter Grüske, Rektor der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und seine Ehefrau Karin bei der Eröffnung der Open-Air-Ausstellung im Schlossgarten. Foto: Kötter


Kunstwerke von 23 deutschen und internationalen Künstlern wurden zum Thema "Poesie" durch eine fachkundige Jury ausgewählt. Bei den Kunstwerken handelt es sich um großformatige, flaggenartige Arbeiten, die in die Bäume der Parklandschaft integriert wurden und sich zum Spiel des Windes bewegen.

Der Name "Bewegte Kunst" bezieht sich dabei darauf, dass die Kunst Künstler bewegt oder sie aus unterschiedlichen Ländern der Welt unter einem Thema zusammenführt. Außerdem bewegt die Natur die Kunst, wobei diese Bewegung nicht einseitig bleibt, denn die Kunst soll auch aktiv die Emotionen der Besucher bewegen. Abgerundet wird die Ausstellung durch das Engagement einzelner universitärer Institutionen, die durch regelmäßige Events zum Thema "Poesie", dem Untertitel des Projekts, wie zum Beispiel Lesungen, Theater- und Musikdarbietungen, aufwarten. Auf diese Weise wird das Kunstprojekt durch Aktionen belebt und verschiedenste künstlerischen Interessengemeinschaften der Universität, beispielsweise die Uni-Bigband oder die English Dramatic Society der Universität bekommen die Möglichkeit, ihr Können im Rahmen dieses Kunstund Kulturevents zu präsentieren.
> www.bewegtekunst.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.