Biber zog im Naturgartenbad Kreise

Frühschwimmer im Naturgartenbad. Dem Biber ist nichts passiert - er konnte wieder in die Pegnitz entlassen werden. (Foto: Stadt Nürnberg/NürnbergBad)
NÜRNBERG (pm/nf) - Frühschwimmer der anderen Art: Ein junger Biber hat im Naturgartenbad die ersten Kreise im Schwimmerbecken gezogen. Bademitarbeiter, die die Anlage derzeit für die Sommersaison frisch machen, entdeckten das Tier gegen 7 Uhr morgens im Schwimmerbecken. Der Nager ist wohl in der Nacht von in das Becken gefallen und konnte es aus eigener Kraft nicht mehr verlassen.

Die Badmitarbeiter riefen den Biberbeauftragten des Bundes Naturschutz, Horst Schwemmer, zur Unterstützung herbei. Um dem sichtlich erschöpften Tier zu helfen, warfen sie außerdem ein Brett ins Wasser, auf dem sich der Biber ausruhen konnte. Dem Biberbeauftragten und drei Mitarbeitern von NürnbergBad gelang es schließlich, das Tier aus dem Schwimmbecken zu fischen. Horst Schwemmer brachte den Biber, den er auf ein Alter von rund zwei Jahren schätzte und der zwischen 10 und 12 Kilogramm schwer war, an die Pegnitz. Dort ließ er ihn ins Wasser, damit er sich ein neues Revier suchen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.