Bierkästen gingen weg wie die warmen Semmeln

Das Tucher-Team wartet auf das Startsignal: Gleich können sie mit der Verteilung der Bierkästen beginnen. (Foto: John R. Braun)

REGION (pm/vs) - Aus dem Tag des Bieres wurde ein Festival des Bieres: Zusammen mit der Tucher Brauerei hatte der MarktSpiegel seinen Leserinnen und Lesern ein attraktives Tauschangebot gemacht: Wer sich am 23. April in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr mit einem Leerkasten auf dem Brauereigelände einfindet, erhält im Tausch einen von 498 ausgelobten, gefüllten Kasten Tucher Urbräu Hell geschenkt!

In diesem Jahr feiert das deutsche Reinheitsgebot, das nach wie vor für alle Bierbrauer verbindlich ist, seinen 498sten Geburtstag. Daher kam auch die Idee mit dem Freibier.
Der Aktion ist ein voller Erfolg beschieden gewesen: Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Beginn hatte sich eine lange Menschen- und Autoschlange gebildet, so dass die Tore schon rund eine Viertelstunde früher als geplant geöffnet wurden. Und weil Tucher-Maketingchef Kai Eschenbacher kurzer Hand noch einige Dutzend weiterer Kästen spendierte, ging kein Teilnehmer leer aus.

Fazit: Die Gäste waren begeistert und würden sich auf eine Wiederholung freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.