Bombenfund: Bürgertelefon geschaltet, Entschärfung morgen, Mittwoch, 11 Uhr

Nürnberg: Bombenfund | Die Evakuierung erfolgt am Mittwoch, 11. Dezember 2013, ab 8 Uhr

NÜRNBERG (pm/nf) -Am gestrigen Montagabend, 9. Dezember 2013, war bei Bauarbeiten auf dem Grundstück gegenüber der Allersberger Straße 17/19 eine 10-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sie liegt fünf Meter unter der Geländehöhe und hat einen Front- und einen Heckzünder. Die Zünder liegen frei. Die Fundstelle wurde umgehend abgesichert. Der Sprengmeister wurde sofort hinzugezogen. Eine aktuelle Gefahr besteht nicht.
Die städtische Koordinierungsgruppe hat den Entschärfungstermin am morgigen Mittwoch, 11. Dezember 2013, vorverlegt auf 11 Uhr. Damit sollen die Bahnverkehre möglichst wenig eingeschränkt werden.
Mit der notwendigen Evakuierung der im betroffenen Gebiet rund 1 300 gemeldeten Anwohnerinnen und Anwohner wird am Mittwoch, 11. Dezember 2013, um 8 Uhr begonnen. Erst wenn sichergestellt ist, dass sich niemand mehr im Sicherheitsbereich aufhält, wird Sprengmeister Michael Weiß mit der Entschärfung beginnen. Der Evakuierungsbereich wird in Kürze unter www.nuernberg.de veröffentlicht.
Es ist unter der Nummer 09 11 / 6 43 75-8 88 ein Bürgertelefon geschaltet. Das Bürgertelefon ist durchgehend bis eine Stunde nach der Entschärfung besetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.