Botschaften mitten aus dem Leben

Foto: dapd

49. Kirchenmusiktage in Fürth / auch Kinderprogramm

FÜRTH - Unter dem Motto „Lieder aus der Tiefe der Zeit“ stehen bei den 49. Fürther Kirchenmusiktagen vom 10. bis 25. November „Psalme und Choräle“ im Mittelpunkt.

Los geht es mit einem ökumenischen Gottesdienst am 10. November um 18.00 Uhr in der Christkönig-Kirche. Die Stadtkantorei wirkt mit im großen Mozart-Konzert in der St. Heinrich-Kirche am 11. November (17.00 Uhr) unter der Leitung von Andreas König. Am 14. November (19.30 Uhr) stellt die Fränkische Kantorei in St. Paul jüdische und christliche, barocke und moderne Psalmvertonungen einander gegenüber. Die Harfe als biblisches Instrument steht im Mittelpunkt eines Sonderkonzerts am 16. November um 19.30 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche in Stein-Deutenbach. Ebenfalls unter der Leitung von Ingeborg Schilffarth stehen beim Konzert mit dem „Severino Ensemble“ am 18. November (17.00 Uhr) in der Kirche St. Michael Psalmen des Frühbarocks auf dem Programm. Die Chorgemeinschaft von Kurt Karl präsentiert mit dem Collegium Noricum zwei Schlüsselwerke der ungarischen Oratorienliteratur (24. November, St. Paul). Das Abschlusskonzert „Romantik und Gegenwart“ findet am 25. November um 17.00 Uhr in der Auferstehungskirche statt.


Weitere Termine:

• Orgelmärchen für Kinder
   (12. November, 10.00 Uhr, Unsere Liebe Frau)
• Die Orgelmaus
   (18. November, 11.00 Uhr, St. Paul)
• Kinderbibeltag
   (21. November, 9.30 bis 15.00 Uhr, St. Paul)
• Chansons – von David bis Tevje
   (23. November, 19.30 Uhr, St. Matthäus Vach)


www.kirchenmusiktage.de







Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.