Branchendialog im Medical Valley

Geschäftsführer Markus Sandmayr (l.) und Dagmar Dehler von Nutricia stellten beim Branchendialog des Medical Valley EMN verschiedene Produkte zur medizinischen Ernährung vor. Foto: Marco Wendel

Fachlicher Austausch und Allianz pro Fachkräfte

ERLANGEN - Beim Branchendialog des Medical Valley EMN begrüßte die Nutricia GmbH zahlreiche Gäste aus der Medizinbranche in ihren neuen Räumlichkeiten im Erlanger Röthelheimpark.

Der Spezialist für enterale Ernährung ist heute einer der bedeutendsten Anbieter von medizinischer Ernährung mit passender Applikationstechnik und Produkten für Patienten mit seltenen, angeborenen Stoffwechselerkrankungen. „Ziel unseres Unternehmens ist es, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, die sich krankheitsbedingt nicht bedarfsdeckend ernähren können“, so Markus Sandmayr, seit März 2012 Geschäftsführer von Nutricia, Teil der Sparte Medical Nutrition von Danone.

In 15 Jahren werden laut Schätzungen in Deutschland etwa 5 Millionen Fachkräfte fehlen, was vor allem auch die Medizintechnik-Branche vor Ort spüren wird. Im Medical Valley EMN werden händeringend Fachkräfte gesucht – mit den unterschiedlichsten Qualifikationen und in nahezu allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft. Um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten und eine attraktive Willkommenskultur für Arbeitnehmer aus dem In- und Ausland zu schaffen, hat sich die „Allianz pro Fachkräfte“ gegründet. Seit Kurzem ist auch das Medical Valley EMN Mitglied im von der IHK initiierten Bündnis. „Wir möchten mit konkreten Projekten einen Beitrag dazu leisten, insbesondere Medizintechnik-Fachkräfte in die Region zu holen und Chancen für eine erfolgreiche Karriere in der Branche aufzuzeigen“, so Jörg Trinkwalter vom Clustermanagement.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.