Christkind zu Besuch in der Cnopf’schen Kinderklinik

Das Christkind las Weihnachtsgeschichten vor und schenkte allen Patienten einen kleinen Weihnachtsstern, der Glück bringen soll. (Foto: Diakonie Neuendettelsau)
Nürnberger Christkind überraschte Kinder

NÜRNBERG (pm/nf) - Sternstunden in der Vorweihnachtszeit: Auch heuer nahm sich das Nürnberger Christkind Barbara Otto die Zeit, die kleinen Patienten der Cnopf’schen Kinderklinik zu besuchen.

„Der Besuch in der Adventszeit ist schon fast Tradition bei uns in der Klinik“, erzählte Petra Meidlinger, Pflegedienstleitung der Klinik Hallerwiese und der Cnopf’schen Kinderklinik gehört. „Alle Kinder warten immer ganz gespannt und freuen sich sehr, wenn sie das Christkind endlich sehen.“ Denn sobald das Christkind in der Tür erscheint, fangen die Augen der Kinder begeistert an zu leuchten. Sie bestaunen die langen goldenen Locken, das glitzernde Sternen-Kleid und die große Krone, die das Christkind trägt. Mit großen Augen verfolgen sie jeden seiner Schritte und werden ganz still, als es sich zu ihnen setzt.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit verteilt das Christkind mit seinem Besuch in der Hallerwiese nicht nur Weihnachtsstimmung, sondern schafft es auch, die Kinder der Stationen Regenbogen, Garten und Strand für eine kurze Weile von ihren Ängsten und Nöten abzulenken. Es las die Weihnachtsgeschichte vom kleinen Weihnachtsbaum aus einem goldenen Geschichtsbuch vor und unterhielt sich mit den kleinen Patienten, deren Eltern und dem Pflegepersonal. Abschließend verteilte das Christkind kleine Christsterne, die die Kinder nicht nur an den vorweihnachtlichen Besuch erinnern, sondern ihnen auch Glück für die Zukunft bringen sollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.