Coolrider bekommen Zuwachs

Die neuen Coolrider und ihre Lehrer mit Tobias Mayer von der Stadtverkehr Schwabach GmbH (li.), Bürgermeister Thomas Donhauser (2.v.li.), Andrea Leißner von der ÖPNV-Akademie (3.v.li.) und Jürgen Blank (4.v.li.) von der Polizei sowie Michael Schoplocher (2.v.re.), Leiter des Ordnungsamtes Schwabach. Foto: oh

Zwölf neue Jugendliche wollen Streit keine Chance geben

SCHWABACH - Ein Vorbild für andere: Zwölf neuen Coolridern hat Bürgermeister Dr. Thomas Donhauser dieser Tage ihre Urkunden und Ausweise überreicht.

Die 13- und 14-jährigen Mädchen und Jungen haben sich in 20 Unterrichtseinheiten bei der ÖPNV-Akademie ausbilden lassen. Coolrider sind Streitschlichter, die in öffentlichen Verkehrsmitteln einschreiten, wenn es zu Auseinandersetzungen oder rücksichtslosem Verhalten kommt. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich junge Menschen im Ehrenamt engagieren“, betonte Andrea Leißner von der ÖPNV-Akademie. Und Bürgermeister Donhauser ergänzte: „Die Ausbildung zum Coolrider ist eine Ausbildung für das ganze Leben.“

An der Ausbildung der Streitschlichter wirken viele mit, wie Leißner erläuterte: die Betreuungslehrer und die Schulleiter (die Jungen und Mädchen stammen vom Wolfram-von-Eschenbach- und vom Adam-Kraft-Gymnasium), die Polizei mit ihrer Erfahrung, Stadt und VGN als Geldgeber und auch die Stadtverkehr Schwabach GmbH, die Busfahrer und einen Bus zum Üben zur Verfügung stellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.