Das Erbe weitergeben

Ministerpräsident Horst Seehofer begrüßt die Unternehmerin Henriette Schmidt-Burkhardt (Lebkuchen-Schmidt). Fotos (5): John R. Braun

Ludwig-Erhard-Preis für Wissenschaftler

FÜRTH - Der Ludwig-Erhard-Initiativkreis hat auch in diesem Jahr junge Nachwuchswissenschaftler mit dem Ludwig-Erhard-Preis im Stadttheater Fürth ausgezeichnet.

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ließ es sich nicht nehmen, die Festrede zu halten, das Grußwort sprach der Oberbürgermeister der Stadt Fürth, Dr. Thomas Jung. Die diesjährige Preisträgerin, Angelika Sawczyn, überzeugte mit ihrer Arbeit „Unternehmerische Nachhaltigkeit und wertorientierte Unternehmensführung“, die den Zusammenhang zwischen sozialem sowie ökonomischem Verantwortungsbewusstsein von Unternehmen und ihrem wirtschaftlichen Erfolg beschreibt. Insgesamt hatten sich 21 junge NachwuchswissenschaftlerInnen mit ihren Dissertationen für den 10., mit 4.000 Euro dotierten Ludwig-Erhard-Preis, der jährlich durch den Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth e.V. für praxisbezogene Promotionsarbeiten verliehen wird, beworben. Die Vorsitzende des Initiativkreises, Evi Kurz, hofft, dass in absehbarer Zeit die Preisverleihung im Geburtshaus von Ludwig Erhard, das zu einem deutschlandweit einmaligen Begegnungs- und Forschungszentrum umgewandelt werden soll, stattfinden wird.

Weitere Informationen im Internet:  www.ludwig-erhard-initiative.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.