Das Wochenende der Oldtimer

Oldtimer und auch im Stil der jeweiligen Zeit gekleidete Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es am 8. Juli in der Fränkischen Schweiz zu sehen.

Fränkische Schweiz dreht am 8. Juli die Zeit um Jahrzehnte zurück

REGION - Am Sonntag, 8. Juli, kommen Oldtimerfreunde in vielen Orten der Region auf ihre Kosten.

So lädt die Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V. (DFS) zum beliebten Oldtimertreffen ins Wiesenttal ein – Oldtimer aus Nah und Fern geben sich ein Stelldichein mit den historischen Schienenoldtimern der DFS. Über 200 historische Fahrzeuge werden an diesem Sonntag im Herzen der Fränkischen Schweiz erwartet. Die bisher ältesten, angemeldeten Teilnehmer sind ein Ford "A" und ein DKW P15, beide aus dem Jahr 1928. Auf der Schiene liegt das Baujahr des ältesten ausgestellten Fahrzeugs bei 1924 mit der Dampflokomotive "Ebermannstadt".

Rund um den Bahnhof Ebermannstadt wird das Stelldichein der Oldtimer als Fest für die ganze Familie gefeiert: der schon traditionelle "Biergarten am Bahnsteig" lädt die Gäste zum Besuch ein, um sich mit einem Imbiss und kühlen Getränken zu stärken. Ebenso werden Kaffee und Kuchen sowie leckeres Eis angeboten. Erstmals vertreten ist die Vereinigung "Schienendampf" mit einer großen Modellbahnanlage, auf der ausschließlich mit Echtdampf betriebene Loks im Maßstab 1:32 zu erleben sind. Die große Eisenbahn verkehrt auf der Museumsbahn zwischen Ebermannstadt und Behringersmühle im Stundentakt zwischen 9.00 und 17.00 Uhr mit alten Dampf- und historischen Dieselloks.

Tipp für Besucher: auch Parkplätze im Ort nutzen!
Während in Ebermannstadt vorwiegend historische Pkw und Motorräder präsentiert werden, sind in Behringersmühle zahlreiche nostalgische Nutzfahrzeuge zu sehen: Alte Traktoren, Lkw und auch Feuerwehrfahrzeuge erwarten hier die Gäste. Natürlich wird auch in Behringersmühle bestens für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Während der Veranstaltung sind die Parkplätze an den beiden Bahnhöfen Ebermannstadt und Behringersmühle ausschließlich für die Teilnehmer mit historischen Fahrzeugen reserviert. Den Besuchern wird empfohlen, die Parkplätze im Ort zu benutzen oder auf der Schiene zum jeweiligen Veranstaltungsort zu kommen.

Für alle Eisenbahnfans gibt es am 8. Juli eine Tageskarte zum Sonderpreis von 22 Euro, mit der beliebig viele Fahrten im Rahmen des Oldtimerfestes unternommen werden können. Details zu den Fahrzeiten und weitere Informationen gibt's im Internet unter www.dfs.ebermannstadt.de oder telefonisch unter 09194/794541.

Zusätzlich lädt die Feuerwehr Forchheim an diesem Juliwochenende zum 3. Oldtimertreffen für Feuerwehrfahrzeuge, Baujahr vor 1982, in die historische Forchheimer Innenstadt ein. Erwartet werden wieder Oldtimer aus ganz Bayern, aus benachbarten Bundesländern sowie aus dem Ausland. Und nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr mit ca. 2000 Besuchern setzt auch das BRK Alten- und Pflegeheim in Etzelskirchen die Serie der Oldtimertreffen fort. Ein besonderer Programmpunkt ist heuer das Bobby-Car-Rennen, das unter dem Motto "We drive for Kendra" steht. Die 7-jährige Kendra leidet unter spastischen Lähmungen, der komplette Erlös dieser Aktion kommt ihr für eine Delfintherapie zu Gute. Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 5,- Euro, für Kinder 2,- Euro. Bereits traditionell sorgt Gisela Renner mit Liedern der 50-er & 60-er Jahre für die musikalische Unterhaltung im Innenhof und Werner's Swingtime spielt im Festzelt auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.