Den Titel fest im Visier

Deutschland freut sich auf die Fußball-Europameisterschaft

NÜRNBERG (web) - Am 7. Juni fällt der Startschuss für die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz. Die deutsche Nationalmannschaft hat dabei nur ein Ziel: den Titel. Das Finale wird am 29. Juni in Wien ausgetragen.



Die Fans sind jetzt schon überzeugt: Das Sommermärchen wird wieder wahr. Foto: Stephan Schraps/ddp


Bundestrainer Joachim Löw hat deutlich gemacht, dass er mit seinem Team das Endspiel im Ernst-Happel-Stadion nicht nur erreichen, sondern dort auch gewinnen will. Es wäre für die deutsche Nationalmannschaft bereits der vierte Erfolg bei der seit 1960 ausgetragenen Europameisterschaft. 1972, 1980 und zuletzt 1996 durfte Deutschland über den Titel jubeln - so oft wie noch keine andere Mannschaft in Europa. Einzig Frankreich konnte seinen Triumpf von 1984 im Jahr 2000 wiederholen.

Zwar bedarf es nach den beiden Testspielen gegen Weißrussland (2:2) und zuletzt gegen Serbien (2:1) noch einer Leistungssteigerung. Doch weiß man aus der Vergangeheit, - nicht zuletzt durch die WM 2006 - dass das deutsche Team um Kapitän Michael Ballack sich im Laufe eines Turniers enorm steigern kann.

An die letzte EM 2004 erinnern sich die deutschen Fußballfans allerdings nur ungern, schied das Team doch sang- und klanglos nach der Vorrunde aus, während Griechenland mit Trainer Otto Rehagel mit einem 1:0-Erfolg im Endspiel gegen Gastgeber Portugal der große Überraschungssieger wurde.

Trotzdem zählt die Mannschaft von Jogi Löw zu den ganz großen Favoriten unter den insgesamt 16 Team bei der EM in den beiden Nachbarländern.

Die Vorrunde sollte diesmal auch keine große Hürde sein - in der Gruppe B trifft Deutschland auf Polen, Kroatien und Gastgeber Österreich. Das erste Spiel bestreiten die Mannen um Kapitän Michael Ballack am 8. Juni (20.45 Uhr) in Klagenfurt gegen Polen. An gleicher Stätte geht es am 12. Juni (18 Uhr) gegen Kroatien, während das österreichische Team am 16. Juni (20.45 Uhr) in Wien auf die Deutschen trifft.

Nach der Gruppenphase (die jeweils Erst- und Zweitplatzierten jeder gruppe kommen weiter) beginnen am 19. Juni die Viertelfinalspiele, ehe am 25. und 26. Juni in den beiden Halbfinals die Endspielteilnehmer ermittelt werden. Insgesamt stehen 31 Begegnungen auf dem Plan.

Natürlich werden die EM-Spiele live in ARD und ZDF übertragen. Ob es in der Region wieder die großen Fanmeilen und so genannte Public-Viewing-Areas gibt, wird in den einzelnen Städ- Viele Fans sind überzeugt: Dieses Mal wird Deutschland Europameister. Foto: Norbert Millauer/ddp ten und Gemeinden unterschiedlich gehandhabt. In Fürth etwa wird offiziell am Grünen Markt eine Arena eingerichtet, wo die Fußballfans, oder solche, die einfach nur eine schwarz-rot-goldene Party feiern möchten, die Spiele der deutschen Mannschft gemeinsam sehen können. In Nürnberg ist der größte und offizielle Bereich der Stadt für insgesamt rund 6000 Gäste am Kornmarkt eingerichtet, dazu kommen die Lederer Kulturbrauerei, der Rathausplatz am Bratwurst-Röslein, der Tucherhof und viele andere in Fürth, Nürnberg und Umgebung - auch beim adidas Factory Outlet in Herzogenaurach.

Etliche Gastronomen werden es sich also nicht nehmen lassen, in ihren Gaststätten und Biergärten Fernseher beziehungsweise Leinwände aufzustellen, um ähnliche Stimmung - und auch Umsätze - wie zur WM vor zwei Jahren zu erreichen. Statt dem von Bundestrainer Jürgen Klinsmann versprochenen WM-Titel blieb am Ende nur Rang drei. Doch diesmal soll Deutschland das bessere Ende für sich haben.

Der MarktSpiegel hat zahlreiche Prominente nach ihrem Favoriten auf den Titel befragt. Auch unsere MarktSpiegel-Leserinnen und -Leser können ihren Tipp abgegeben und dabei auch noch gewinnen.

Teilen Sie uns bitte per -E-Mail: gewinnspiel@marktspiegel.de ihren Favoriten auf den EM-Titel mit. Als Betreff bitte "Europameister" angeben.

Die Tipps müssen bis spätestens Freitag, 6. Juni (20 Uhr), bei uns eingehen. Bitte auch die Anschrift angeben.

Zu gewinnen gibt es unter anderem von Prominenten wie Paul Breitner, Klaus Augenthaler oder Django Asül unterzeichnete und von Karstadt- Langwasser gestiftete Fußbälle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.