Der Countdown für den Marathon läuft

Buntes Familienprogramm im Vorfeld - Auch Speedskater sind dabei

Der Fränkische Schweiz Marathon wirft seine Schatten voraus. In knapp einem Monat, am 7. September, startet der schönste Landschaftslauf Bayerns, so die veranstalter. Rund um den Marathon wurde ein buntes Familienprogramm gestrickt, für das man sich jetzt schleunigst anmelden sollte.


Die Spannung steigt: Bis zum Start des Fränkische-Schweiz-Marathons sind es noch rund vier Wochen. Foto: oh


Ein Marathon ist ein echtes Abenteuer und heuer bietet der Fränkische Schweiz Marathon dieses Abenteuer quasi im Doppelpack. Erstmals wurde ein Erlebnisprogramm für Familien auf die Beine gestellt, um den Sportlern und ihrem Anhang das Warten auf den großen Lauf so kurzweilig wie möglich zu gestalten. Schon am Freitag, 5. September, steht zum Beispiel eine 40- minütige Führung durch die Binghöhle auf dem Programm oder ein Kurs im Bogenschießen. Einen ersten Vorgeschmack auf den Nervenkitzel am Marathontag dürfte auch die Kajaktour auf der Wiesent bieten, oder man geht gleich in den Hochseilgarten.

Wer es vor dem großen Lauf ein bisschen ruhiger angehen lassen will, kann sich auf der Sternwarte Feuerstein dem fränkischen Nachthimmel widmen und schon mal die Sterne zum Marathonlauf befragen oder am Samstag, 6. September, das Walberla oder die Ruine Neideck erkunden. Da das Familienprogramm heuer zum ersten Mal stattfindet und viele Angebote von der entsprechenden Teilnehmerzahl abhängen, wird um rasche Anmeldung bei der Volkshochschule Forchheim gebeten (Telefon: 09191/7081-0).

Bis zum 31. August läuft noch der normale Anmeldeschluss. Nachmeldungen zu noch höheren Startgebühren sind dann nur noch am Vortag des Wettkampftages selbst im Rahmen der Startnummernausgabe von 12-19 Uhr möglich.

Die Sportler bekommen für ihre Gebühr einiges geboten zum Beispiel ein Gutschein für ein Nudelgericht zur Stärkung, einen kostenlosen Bus-Shuttle zum Start in Forchheim, den Gepäcktransport zum Ziel in Ebermannstadt und kostenlose Massagen im Zielbereich. Außerdem konnte als neuer Sponsor der VGN gewonnen werden, so dass jeder Teilnehmer am autofreien Sonntag kostenfrei mit dem Bus und Zug fahren kann.

Neben dem Marathonlauf finden auch die bayerischen Meisterschaften im Inline-Speedskating statt. Mit großen Namen in punkto Marathonlauf wird sich noch bedeckt gehalten und da heuer auch die Bayerischen Meisterschaften mit ausgetragen werden, melden sich viele prominente Läufer über den Leichtathletikverband an. Mitorganisator Reinhard Löwisch von der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz schätzt, dass die im letzten Jahr rund 1900 Anmeldungen auch heuer wieder erreicht werden.

Auch der Handbike-Marathon bei dem die Rollstuhlfahrer auf die Strecke gehen steht wieder auf dem Programm, ebenso wie ein Nordic-Walking-Lauf (6. September) und der Schüler- und Bambinilauf.

> www.fs-marathon.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.