Der MarktSpiegel Christkindlesmarkt-Blog 02.12.2011 - Mandeln

Frau Rudolph beim auffüllen der Bestände.

Chili und Mandeln, diese Komination ist Ihnen fremd? Dann sollten Sie heute auf jedenfall den Christkindlesmarkt-Blog zum Thema Mandeln lesen.

Klein, oval und zuckersüß. So lassen sich Mandeln wohl am besten beschreiben. In unglaublichen Mengen werden sie angeboten, das zeigt auch unsere Bildergalerie. Welche Sorte auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt die beliebteste ist, und welche Sorten Sie sicherlich noch nicht kannten, erfahren Sie heute in unserem Christkindlesmarkt-Blog.

 

„Was? Mandel mit Chili Geschmack?“

Das überraschte nicht nur Werner K. „Zu meiner Zeit hat es keine Mandeln mit Chili Geschmack gegeben. Sondern nur die Klassischen.“ Nur die Klassischen? Was er damit meint, klären wir gleich.

„Also ich mag am liebsten gebrannte Walnüsse“, meint Silke. „die sind etwas größer als die Mandeln und schmecken einfach viel besser.“ Erst Chili und jetzt Walnüsse? Isst denn gar keiner mehr die normal kandierten Mandeln? Doch! Heinz W. isst für sein Leben gern die „klassischen“ Mandeln. „Es sind einfach die besten, das ganze neumodische Zeug schmeckt doch auch irgendwie nicht besonders.“ Nun gut, wie es schmeckt überlassen wir erst einmal Ihnen. Aber im Allgemeinen kommen nach wie vor die „normalen Mandeln“ am besten an.

Schon seit 1871 karamellisierte man Mandeln gelegentlich. Sie wurden aber nicht verkauft. Heutzutage ist das anders. Auf Jahrmärkten oder im Zirkus, den süßen Genuss gibt es mittlerweile überall. Besonders viele verschiedene Kreationen kann man aber vor allem zur Weihnachtszeit auf dem Christkindlesmarkt finden. So auch auf unserem Nürnberger Christkindlesmarkt.

Frau Rudolph verkauft mit ihrem Mann schon seit einigen Jahren auf dem Nürnberger Weihnachtsmarkt Süßwaren. „Wir bieten ja schon allerlei Süßigkeiten an, aber nichts kommt neben den Lebkuchen so gut an wie die gerösteten Mandeln! Man kann sie auch ganz leicht selbst machen. Einfach Mandeln und Zucker zu gleichen Teilen in einen Topf geben und Kochen lassen. Am Schluss noch Zimt oder andere Gewürze dazu geben und schon haben sie Ihre eigenen kandierten Mandeln.“

Nach einer Weile stoße ich auf den mit Abstand größten Süßwarenstand auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Die Auswahl an verschiedenen Mandeln ist hier definitiv die größte.

Die am Anfang genannten Chili Mandeln sind nur eine der Kreationen von Frau Fischer und Herr Singer. „Wir bieten natürlich nicht nur Mandeln an“, sagt Frau Fischer „auch Cashewkerne, Walnüsse und Kürbiskerne haben wir ebenfalls in unserem Sortiment.“ Aber selbst hier gehen nach Aussage von Herr Singer die Klassischen Mandeln am besten weg. „Wir haben schon über 2000 Pakete Mandeln verkauft und das obwohl der Weihnachtsmarkt noch gar nicht richtig angefangen hat!“

Auf den gesamten Christkindlesmarkt hochgerechnet wären das über 10.000 verkaufte Pakete Mandeln, in der ersten Woche!

Und wenn jetzt noch der Schnee kommt, dann nehmen die Verkaufszahlen wahrscheinlich himmlische Werte an – da freut sich dann auch das Christkind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.