Deutschlands beste Steher kämpfen um Meisterschaft

Szenenfoto aus einem Rennen vor gutbesetzter Kulisse. Fotoquelle: M. Marr

Am Keller wird's am Wochenende spannend

NÜRNBERG (mm) - Ein ganz besonderer Leckerbissen wird den Radsportfreunden am kommenden Wochenende auf der Nürnberger Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller geboten.

In drei Vorläufen über jeweils 40 Kilometer kämpfen am Freitag, 13. Juli, ab 18.00 Uhr die besten deutschen Steher um die Qualifikation für den Endlauf um die deutsche Meisterschaft, der am Samstag ab 18.00 Uhr mit über einer Stunde auf dem Programm steht. Top-Favoriten der DM sind der Berliner Titelverteidiger Florian Fernow mit seinem Nürnberger Schrittmacher Peter Bäuerlein, der Hürther Christoph Breuer und der Leipziger Ex-Europameister Timo Scholz.

Einen Platz auf dem Treppchen trauen Insider jedoch auch den Senkrechtstartern Marcel Barth (Thüringer Enerhei-Team) und dem Aachener Robert Retschke (Team Eddy-Merckx-Indeland) zu. Gut vorbereitet gehen zudem Christoph Schwerdt (RC Herpersdorf), Sebastian Körber (Katzwang) und Felix Wolf (RV Union Nbg.) an den Start – die drei fränkischen Lokalmatadore hoffen auf eine Endlaufteilnahme. Das Rahmenprogramm um den „Radsport-Duschl-Cup“ beginnt am Freitag bereits um 14.00 Uhr und am Samstag um 16.30 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.