Die Welt der Farben entdecken

Testen den Farbenspieltisch auf dem Erfahrungsfeld der Sinne: Claus Haupt mit Anja Weigmann, Riccarda Schmidt und Silke Hatzold (v.l.). Foto: bayernpress

Erfahrungsfeld der Sinne 2013 bis 15. September geöffnet

NÜRNBERG - Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne (Wöhrder Wiese) öffnete gerade seine Pforten -  bis 15. September können Besucher in die „Welt der Farben“ eintauchen. Wie Farben entstehen, sich verändern, wie Menschen sie kategorisieren und benennen, wie sie sie empfinden und einsetzen – das alles sind spannende Themen. 

Während die Biologie untersucht, wie Augen Licht und Farbe erkennen, verrät die Psychologie etwas über die Wirkung von Farben auf das Befinden. In der Physik weiß man, welche Wellenlänge eine Farbe hat. Die Chemie analysiert Farbstoffe, die Färbung von Flüssigkeiten oder die Farbe von Flammen. Die Linguistik betrachtet, wie mit Hilfe von Farbmetaphern Sprachbilder entstehen.

Das Erfahrungsfeld widmet sich in diesem Jahr diesen vielen Aspekten der bunten Welt und macht das Thema Farbe nicht nur sicht-, sondern erlebbar. Mit über 20 neuen Stationen bietet es vielfältige Farb-Erlebnisse für alle Altersgruppen. In fünf eigens konzipierten Zelten werden die verschiedenen Farbphänomene spielerisch und sinnlich erlebbar. Auch der Flammentanz mit den faszinierenden Farben und Formen des Feuers ist neu aufgelegt worden.

Neu ist das Farbnebelzelt, in dem die Besucherinnen und Besucher ganz in Farbstimmungen eintauchen, bunte Versuche durchführen, bei der Farbe des Monats die Farben im Alltag unter die Lupe nehmen, am Farbenspieltisch mit Licht und Farbe experimentieren, durch Farbfilter die Welt einmal anders sehen, Schattenbilder auf die Nachleuchtwand zaubern, an der Benham-Scheibe Farben erscheinen lassen, durch ein Ölkaleidoskop faszinierende Muster beobachten oder beim Farbe benennen die Zunge ins Stolpern bringen.

Die neuen Angebote sind eingebettet in den Grundbestand von über 90 Stationen, zu denen das Dunkelcafé, die Backstation, die Balancescheiben, die Partnerschaukel, die Fähre und „Licht & Schatten“ gehören.

In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer für Mittelfranken werden im Werkstatt-Bereich ab 15. Juni fünf Werkstätten mit verschiedenen Schwerpunkten präsentiert: vom 15. bis 21. Juni „Mauern“, vom 22. bis 28. Juni „Fliesen-Mosaike“, vom 29. Juni bis 5. Juli „Schmuck“, vom 8. bis 13. Juli „Handschmeichler“ sowie vom 16. bis 19. Juli und 23. bis 26. Juli „Farblegespiel“. Im Mai sowie im August und September gibt es im Werkstatt-Zelt weitere Kreativangebote, zum Beispiel Gestalten mit Glas, Doppelhelix-Bau oder Basteln mit Müll.

Auch 2013 gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das fast jeden Tag eine Zusatzveranstaltung bietet.

http://www.kuf-kultur.de/einrichtungen/erfahrungsfeld-zur-entfaltung-der-sinne/willkommen.html



Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.