Digitalbranche in der Frankenmetropole präsentierte 100 Events

Bei der WebWeek 2017 gab es rund 100 Events und Aktionen zu erleben. (Foto: Jens Liebenberg/SELLWERK)
 
Das Event ,,Live bei SELLWERK" bot vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen wichtige Tipps und Tricks von Experten. (Foto: Jens Liebenberg/SELLWERK)
NÜRNBERG - Eine Woche standen Nürnberg, Fürth und Erlangen ganz im Zeichen der Nürnberg Web Week, die einen erneuten Wachstumsrekord verzeichnete: „Dieses Mal gab es rund 100 Events und Aktionen“, berichtet Ingo Di Bella, Organisator der Nürnberg Web Week. „Das Interesse der Besucher war riesengroß, viele Veranstalter haben uns davon berichtet, dass sie kaum Platz hatten für all die Besucher“.

Diese Erfahrung bestätigt auch Elke Weigelt, Verkaufsleiterin bei SELLWERK, und verantwortlich für den Event „Live bei SELLWERK“, bei dem vor allem kleine und mittlere Unternehmer Gelegenheit hatten, sich aus erster Hand über Tipps und Tricks rund um Online-Marketing zu informieren. „Wir hatten hochkarätige Experten von Google, Facebook und Yext zu Gast“, so Weigelt. „Das Interesse war riesengroß, auch von Seiten der Web Week – Besucher."

Marina Doß von Google erklärte den Zuhörern, was der Internet-Riese unter „Micro-Moments“ versteht: „Das sind Momente, in denen der potentielle Kunde für Einflüsse von außen offen ist – zum Beispiel wenn er wissen möchte, wo er Ersatz für seine eben kaputt gegangene Kaffeekanne findet.“ Wer in einem solchen Moment mit seinem Produkt – in diesem Beispiel mit Kaffeekannen – bei Google gefunden wird, hat sehr gute Chancen auf einen Online-Kauf oder auf einen Besuch des Kunden im Geschäft.

Tim Nolet von yext, einem der führenden Experten für digitales Präsenzmanagement, erläuterte den Zuhörern, warum Firmendaten wie Öffnungszeiten auf verschiedensten Portalen im Internet identisch sein sollten. Denn unterschiedliche Rufnummern, Anschriften oder ähnliches verwirren die Suchmaschinen, so dass sie das betroffene Unternehmen als weniger relevant einstufen und es in der Trefferliste weiter unten oder gar nicht anzeigen.

Christopher von den Hoff von facebook brachte den Zuhörern das beliebte soziale Netzwerk als Werbe-Medium näher. Kunden kommunizieren zunehmend mittels Smartphone. So kann Werbung für ganz bestimmte Zielgruppen direkt über facebook aufs Smartphone zu den Nutzern gelangen.

Im Anschluss an die Vorträge, hatten die Besucher der Veranstaltung Gelegenheit, den Experten weitere Fragen zu stellen und sich darüber zu informieren, wie genau man die einzelnen Tipps für das eigene Unternehmen nutzen kann. Auch die Mediaberater von SELLWERK standen für Auskünfte zur Verfügung. „Wir bieten umfassende Marketinglösungen, besitzen hohe Fachkompetenz und viel Erfahrung“, erklärt Elke Weigelt. „Unsere Kunden beraten wir unverbindlich im persönlichen Gespräch vor Ort. Übrigens genießt SELLWERK bei Google höchstes Vertrauen, denn wir sind einer der bundesweit wenigen Google Premier Partner. Dasselbe gilt auch für unsere Schwesterfirmen advantago und fairrank, mit denen wir bei der Umsetzung der Online-Marketinglösungen eng zusammen arbeiten.“ Unabhängig davon, ob es um digitale oder traditionelle Marketingmaßnahmen geht, ist SELLWERKs erklärtes Beratungsziel immer dasselbe: „Wir helfen unseren Kunden, mehr Umsatz zu erzielen“, so Weigelt.

Noch mehr Infos? Event verpassst?
Elke Weigelt beantwortet gerne Ihre Fragen rund um Online-Marketing. Rufen Sie an oder schreiben Sie eine Mail: Mobil: 0171 30 66 420
elke.weigelt@sellwerk.de“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.