Direkte Demokratie jetzt


ERLANGEN - Am Sonntag, 23. Oktober 2011, findet in Erlangen der Bürgerentscheid „Gewerbegebiet G6 Tennenlohe“ statt.

Eine Luftbildaufnahme vom Gewerbegebiet G6.Foto:  Christoph Tümmler

Abstimmungsberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger mit deutscher oder anderer EU-Staatsangehörigkeit, die am 23.10.2011 das 18. Lebensjahr vollendet haben (geboren am 23.10.1993 oder früher), seit mindestens drei Monaten in Erlangen mit Hauptwohnung gemeldet sind (also seit 23.07.2011 oder früher) und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Dieser Personenkreis ist in das Bürgerverzeichnis eingetragen worden und hat ab Ende September eine amtliche Abstimmungsbenachrichtigung mit ausführlichen Informationen erhalten. Die Abstimmungsräume sind am 23. Oktober 2011 von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Bei einem Bürgerentscheid ist die gestellte Frage in dem Sinne entschieden, in dem sie von der Mehrheit der abgegebenen Stimmen beantwortet wurde, sofern diese Mehrheit einen gesetzlich festgelegten Anteil der Stimmberechtigten ausmacht: ein so genanntes Quorum. Das Quorum gilt in Städten über 100.000 Einwohnern dann als erfüllt, wenn mindestens 10 Prozent der Stimmberechtigten für bzw. gegen die Fragestellung votieren. In Erlangen sind voraussichtlich rund 8000 Stimmen erforderlich. Die genaue Zahl steht erst am Abstimmungstag fest. OB Dr. Siegfried Balleis fordert alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Wahl zu beteiligen: „Als Oberbürgermeister der Stadt Erlangen bitte ich dringend alle Erlangerinnen und Erlanger sich für den Forschungs- und Technologiepark (G6) auszusprechen. Nur mit Ihrem “JA” wird gewährleistet, dass der erfolgreiche Weg der Universitäts- und Wissenschaftsstadt Erlangen konsequent weiter fortgesetzt werden kann.”
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.