Dr. Günther Beckstein: Christ und Politik - Die 10 Gebote - Anspruch und Herausforderung

Dr. Günther Beckstein beim Signieren seiner Bücher nach der Lesung

"Ich habe immer versucht politischen Einfluss auszuüben und lebte gleichzeitig als evangelischer Christ", mit diesem Einstieg begann der ehemalige Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein seinen Nachmittag bei der Senioren-Union Nürnberg-Süd im ARVENA-Park-Hotel in Nürnberg Langwasser.

Er zitierte aus seinem Buch: "Die 10 Gebote - Anspruch und Herausforderung" und unterlegte seine Äußerungen mit persönlichen Erlebnissen aus seinem privaten und politischen Leben.

Beckstein erklärte aus der Geschichte Deutschlands, dass Christen aller Konfessionen nach dem zweiten Weltkrieg begannen die Politik in Deutschland zu gestalten. In der Weimarer Republik bekämpften sich Protestanten und Katholiken in verschiedenen politischen Parteien und Gruppierungen.

An den 10 Geboten sich orientierend zeigte Dr. Beckstein den Teilnehmern im vollen Saal auf, dass es sich lohnt diese Grundgedanken zu bewahren, und nicht immer wieder eine Vielzahl von neuen Gesetzen und Verordnungen zu erlassen.

"Als Innenminister hatte ich die Aufgabe für Recht und Ordnung zu sorgen, fragte mich aber stets, ob dies mit den christlichen Grundwerten vereinbar ist",

so Dr. Beckstein.

"Nicht immer hat sich meine CSU auch daran gehalten, aber meine christliche Meinung hat die meisten Entscheidungen beeinflusst", zitierte Beckstein aus seinem Buch. Als Anekdote schilderte er die Teilnahme an einer Wallfahrt mit Club-Fans nach Altötting, um den 1. FCN zu unterstützen. Dies erfreute besonders den stellvertretenden SEN-Kreisvorsitzenden und Stadtratskandidaten Jürgen Jordan.

Werner Gruber, Stadtrat a.D. und Kreisvorsitzender der SEN Nürnberg-Süd bedankte sich auch im Namen aller Teilnehmer und bei Hotelier Oskar Schlag, dass Dr. Beckstein sich soviel Zeit genommen hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.