Ehrung für außerordentliche Leistung

Lächeln für den Fotografen (v.l.): Dieter Schoch, Dr. Andreas Schreiber, Dr. Mustafa Temmuz Oglak-cioglu, Dr. Benoit Merle, Dr. Timo Hetzer, Dr. Sebastian Eckl, Dr. Markus Kraus, Dr. Till Werkmeister, Dr. Andrea Beyer, Dr. Maximilian Koch, Dr. Alexander Bohnert und Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske. Foto: oh
In diesem Jahr ehrte die STAEDTLER Stiftung bereits zum 16. Mal in Folge zehn Doktoranden der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Für ihre außerordentlichen universitären Leistungen erhielten diese ein attraktives Preisgeld in Höhe von jeweils 3.500 Euro. Überreicht wurden die hochdotierten Promotionspreise in einem feierlichen Rahmen am Hauptsitz der STAEDTLER Unternehmensgruppe in Nürnberg. In seiner Eröffnungsansprache hieß der Vorsitzende der STAEDTLER Stiftung, Herr Dieter Schoch, die nominierten Doktoranden sowie die anwesenden Gäste aus Politik und Wirtschaft herzlich willkommen. Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, und Prof. Dr. Michael Braun, Präsident der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, leiteten mit Ihrem Grußwort die offizielle Ehrung der Doktoranden ein. Abgerundet wurde die festliche Veranstaltung durch die musikalische Untermalung der Band „Duo Marudo“.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.