Ein Herz für Kinder in Brasilien

Nürnberg: Gebrüder-Grimm-Schule | Nürnberg (li) Die Kinder und Eltern der Gebrüder-Grimm-Schule Nürnberg führten in der Fastenzeit wieder eine Soli-Brot-Aktion durch. Der Erlös war für das Sozialzentrum Girassol der Evangelisch-Lutherischen Kirche Brasilias (C.E.L.B.) bestimmt.

Die Framilien zeigten viel Herz und ein Erlös von 1.466 € konnte an die deutsche Partnergemeinde St. Johannis Nürnberg übergeben werden. 660 Brote wurden gekauft, die von der Bäckerei Lebküchnerei Düll gebacken und unter Selbstkostenpreis von 50 Cen abgegeben wurden. Da die Brote für 1,50€ verkauft wurden, ging 1 € pro Brot an das Projekt, viele Eltern legten noch großzügige Spenden dazu.

Für die Kinder im Girassol, das in einer Favela liegt, ist diese Spende sehr wichtig. Ihre Mütter, die oft alleinerziehend sind, arbeiten viele Stunden in einfachen Jobs außer Haus und die Kinder wären Straßenkinder, wenn sie nicht in der Einrichtung in Vorschule und Vormittags- oder Nachmittagsbetreuung untergebracht wären. Da es sehr viele Kinder gibt, findet der Unterricht für eine Gruppe am Vormittag und für die andere Gruppe am Nachmittag in der Schule statt. Der Leiter von Girassol, Marcos Ritzmann, möchte mit dem Spendengeld gesunde Nahrungsmittel wie frisches Gemüse und gutes Fleisch kaufen und so das einfache Mittagessen für 251 Kinder ergänzen, das nur von Spenden der brasilianischen Gemeinde finanziert wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.