Ein kleiner Hauch von ganz großer Kinowelt


BAMBERG - Am 23. Januar starten die 22. Bamberger Kurzfilmtage. Bis zum 29. Januar bietet Bayerns ältestes Kurzfilmfestival in mehr als 80 Beiträgen spannende, witzige und anspruchsvolle Unterhaltung.

Oscar Preisträger Pepe Danquart ist mit seinem Film „Am Limit“ am Start.     Foto: oh

Die Produktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg laufen dabei im Wettbewerb um Deutschlands sü?ßeste Filmtrophäe, den „Bamberger Reiter“ aus Schokolade. Preise gibt es in den Kategorien Animation und Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Kurzspielfilm sowie Regionalfilm. Auch kleine Filmfans kommen bei „Kurzes fü?r Kurze“ voll auf ihre Kosten und dü?rfen darüber abstimmen, wer die Auszeichnung als bester Kinderfilm erhält. Als besonderen Höhepunkt holen die Bamberger Kurzfilmtage das seit über zehn Jahren nicht mehr genutzte UFA-Kino aus seiner Versenkung und laden zum Spezial „Orient & Okzident“ in den fast vergessenen Saal in der Luitpoldstraße ein. Ein Abend in Schweizer Manier verspricht der Freitag zu werden, wenn Nicolas Steiner „Kampf der Königinnen“ ,„Schwitze“ und „Ich bin`s Helmut“ präsentiert. Sportlich und schwindelerregend wird es am Samstag: Oscar Preisträger Pepe Danquart, der auch die künstlerische Patenschaft für die 22. Bamberger Kurzfilmtage ü?bernommen hat, zeigt seine Dokumentation „Am Limit“. Die als  Extremkletterer berü?hmten „Huberbuam“ werden auf ihrer gefährlichen Reise begleitet. Außerdem hat Danquart natü?rlich seinen Oscar-prämierten Kurzfilm „Schwarzfahrer“ im Gepäck.
Der Startschuss für die Festival-Woche fällt am Montag, 23. Januar (20 Uhr) im Internationalen Kü?nstlerhaus Villa Concordia. Unter dem Motto „Mixen, Samplen, Loopen -DJ-Techniken im Kurzfilm“ wird Arash Safaian, Stipendiat am Kü?nstlerhaus, einige seiner filmischen Kompositionen präsentieren und gemeinsam mit Clemens Kogler, Videokü?nstler und Filmemacher aus Österreich, live performen.
Während der ganzen Woche zeigt die Stadtbu?cherei Kurzfilme unter dem Titel „Dance and Motion - Musik in bewegten Bildern“.
www.bambergerkurzfilmtage.de

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.