Ein Lesebuch für jedes Kind

OB Matthias Thürauf besuchte Schwabacher Grundschulen

Oberbürgermeister Matthias Thürauf hat den Schulbeginn genutzt, um jeder Erstklässlerin und jedem Erstklässler an Schwabachs Grundschulen persönlich ein kindgerechtes Lesebuch zu überreichen.


Oberbürgermeister Matthias Thürauf verteilt Lesebücher in der Christian-Maar-Schule. Foto: oh


"Wer bin ich oder besser gesagt, wer kann ich sein, wenn ich komme und Euch Geschenke bringe? Kann ich der Weihnachtsmann sein? Ist denn Weihnachten?" Ein lautes "Nein" umtönt den OB von den Kindern der ersten Klasse. Auch die Frage nach dem Osterhasen wird mit einhelligem Kopfschütteln rundum abgelehnt. "Nun, dann erzähle ich Euch einfach, wer ich bin " so war der Einstieg als Oberbürgermeister Matthias Thürauf in der Christian-Maar-Schule. Im Laufe der nächsten Tage waren dann die übrigen Grundschulen an der Reihe.

Matthias Thürauf nutzte die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass Lesen sehr viel wichtiger und vor allem auch spannender sei als nur vor dem Fernseher oder Computer zu sitzen.

Jedes Buch ist zudem mit einem eigenes dafür gestalteten Lesezeichen ausgestattet. "Wisst Ihr auch, wozu das ist?" fragte Matthias Thürauf und prompt kam die Antwort: "Das braucht man, wenn man beim Lesen stoppt, so weiß man, wo man weiter lesen muss." So viel Leseerfahrung brachten also alle Kinder bereits mit. Ein anderer Junge konnte sogar den Titel des Buches bereits vorlesen. Alles weitere wird in den nächsten Wochen und Monaten gelehrt und kann dann mit dem neuen Buch geübt werden. Da es ganz unterschiedliche Titel sind, können die Kinder nach dem Lesen untereinander auch tauschen, oder wenn das dann nicht reicht einem weiteren Tipp des OB folgen: "Eine schöne Stadtbibliothek haben wir auch, da könnt ihr Euch alle kostenlos Bücher ausleihen."

Bei den Lehrkräften und den Schülern jedenfalls stieß die Idee auf positive Resonanz. "Gerade angesichts dessen, dass in vielen Familien das Geld knapper wird oder in anderen gerade für Bücher wenig Geld ausgegeben wird, ist das eine tolle Idee. Wir freuen uns darüber."

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.