Ein Stück liebenswerter Heimat


GREDING
- Einmal im Jahr an einem Wochenende wird der Marktplatz zum Dorado für alle Liebhaber heimatverbundener Kleidung. In diesem Jahr ist am 1. und 2. September soweit: 
An beiden Tagen öffnet der Trachtenmarkt jeweils von 10 bis 18 Uhr seine Pforten.

Der Gredinger Trachtenmarkt ist ein Dorado für alle Brauchtumsfeunde. Foto: dapd

Um auch Kinder und Jugendliche für Brauchtum und Tradition zu begeistern, haben sie kostenlosen Eintritt. Erwachsene zahlen einen Obolus von zwei Euro.
An über 100 Ständen erwartet die Besucher ein reiches Angebot rund um die Tracht. Dazu gehören Kurzwaren, Zubehör, Schnitte, Bücher sowie Informationen. Zu den Gästen zählen unter anderem der Deutsche Trachtenverband, der die Tracht der Insel Föhr vorstellen wird, sowie eine Abordnung aus dem französischen Limousin.
Auf der Bühne vor dem Rathaus wird ein facettenreiches Programm mit Musik, Tänzen und Demonstrationen angeboten. Dazu kommen noch Workshops (Rathaus, Tourist-Information) und Vorträge (Sparkassensaal, Marktplatz 6). So stellt Christine Landgraf Unterfränkische Alltagstrachten vor (Samstag, 13.30 Uhr). Über die Alltagstracht in der Fränkischen Schweiz geht es um 15.30 Uhr. Referentin ist Dagmar Rosenbauer.
Der Trachtenmarkt wird gefördert aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Er findet bei jeder Witterung statt. Das Faltblatt mit detaillierten Angaben zum Programm des 19. Trachtenmarktes gibt es auf der Internetseite - www.heimat-  bayern.de - des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege. Die Veranstalter sind außerdem unter Telefon 08463/904-0 oder info@greding.de (Stadt Greding) sowie unter 089/286629-0 oder info@heimat-bayern.de (Landesverein für Heimatpflege) zu erreichen. Weitere Informationen bietet die Touristinformation der Stadt Greding unter Telefon 08463/904-20 oder tourist-
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.