Einblicke in Typisches und Kurioses

Helmut Haberkamm (l.) und Ralf Birke bei der Buchvorstellung. Foto: M. Rosenbauer

Neues Buch über den Landkreis „ERH“

ADELSDORF (mr) - Vor wenigen Wochen wurde im Theater Kuckucksheim in Heppstädt das Buch „ERH – Im Herzen der Metropolregion Nürnberg“ vorgestellt. Das vom Verlag Palm & Enke herausgegebene Werk umfasst sechs Kapitel mit insgesamt 200 bebilderten Seiten und ist damit das erste Landkreisbuch seit 38 Jahren.

Verleger Ralf Birke erklärt, das Buch „macht Geschichte lebendig und erzählt liebenswerte Geschichten, wie die Menschen aus Ost und West zusammengefunden haben und diesen Landkreis so einzigartig machen“. Zudem bietet das Buch Einblicke in Erstaunliches, Typisches und Kurioses: Zahlreiche Aha-Erlebnisse sollen den (einheimischen) Lesern mit dem Buch beschert werden, damit sie ihre Region mit anderen Augen wahrnehmen. Es wird zum Beispiel dargelegt, dass der erste Musikkindergarten Deutschlands in ERH liegt, oder dass das „Tempo“-Taschentuch eine Erfindung aus dem Landkreis ist. Das Buch bietet sowohl alteingesessenen Bürgern wie auch Neubürgern „spannende, wissenswerte und unterhaltsame Blicke in den Landkreis mit seinen Menschen“ erklärt Landrat Eberhard Irlinger.

Auch die Wirtschaftsleistung des Landkreises ist – dank manchem Global-Player und so genanntem Hidden-Champion sowie ebenfalls im Landkreis verwurzelten, familiengeführten Mittelstandsunternehmen und dem konventionelle Handwerk – stark. Die besonderen Schlaglichter der Regionalgeschichte werden im Kapitel „Ursprünge des Landkreises“ näher durchleuchtet. In „Der prosperierende Landkreis“ geht es dann noch um die neuesten Entwicklungen seit 1972, dem Jahr der Gebietsreform. Abgerundet wird das Buch durch Kurzporträts über die 25 Lankreis-Gemeinden.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.