Einbruch ins Germanische Nationalmuseum

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg: Am Montag wurde eingebrochen und ein Bild entwendet. (Foto: Stadt Nürnberg/C. Dierenbach)

Diebstahl eines wertvollen Gemäldes vereitelt - Tatverdächtige festgenommen

NÜRNBERG (ots/nf) - Auf frischer Tat nahm die Polizei am Montag in den frühen Morgenstunden (14.07.2014) zwei junge Männer (22 und 23 Jahre) fest. Sie stehen im Verdacht, aus dem Germanischen Nationalmuseum am Kornmarkt ein wertvolles Gemälde gestohlen zu haben.

Kurz nach 04:30 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei alarmiert. Ein Wachmann teilte daraufhin mit, dass das Sicherheitssystem des Museums ausgelöst wurde und sich zwei unberechtigte Personen mit Taschenlampen im Museum aufhalten. Unverzüglich umstellten mehrere Streifen und ein Diensthundeführer das Areal. Im Innenhof nahmen die Beamten die zwei Männer fest und stellten das Gemälde sicher.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die anfänglichen Ermittlungen. Das unter Alkoholeinwirkung stehende Duo wurde dem Fachkommissariat der Nürnberger Kripo überstellt. Bei ihrer Vernehmung räumten die beiden den Diebstahl ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurden die Tatverdächtigen einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

Das Gemälde (ca. 40 cm x 60 cm) entstammt dem Zeitraum der Klassischen Moderne. Es wurde zwischenzeitlich wieder dem Museum ausgehändigt. Nach einer ersten Prüfung durch einen Fachmann nahm das Bild offensichtlich keinen Schaden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.