Ergebnis der Landesvorstandswahl der Frauen Union

Landesvorstandswahlen Frauen Union (v.r.): Dr. Angelika Niebler, Barbara Regitz, Petra Guttenberger und Dr. Sabine Loritz. (Foto: oh/Frauen Union)
Antrag auf wohnortnahe und flächendeckende Versorgung mit Geburtshilfe und Hebammenhilfe einstimmig angenommen

REGION (pm/nf) - Die im Rahmen der Landesversammlung 2015 der Frauen-Union Bayern erfolgten Neuwahlen des Landesvorstandes sind aus Sicht des Bezirksverbandes Nürnberg-Fürth-Schwabach sehr erfolgreich verlaufen. Petra Guttenberger, MdL wurde als stellvertretende Landesvorsitzende und Dr. Sabine Loritz als Beisitzerin im Landesvorstand bestätigt. Gemeinsam mit der Bezirksvorsitzenden Barbara Regitz gestalten sie aktiv die Politik auf Landesebene mit und vertreten die Anliegen des Bezirksverbands auf Landesebene.


Einstimmig wurde der Antrag auf wohnortnahe und flächendeckende Versorgung mit Geburtshilfe und Hebammenhilfe angenommen. „Unsere Gesellschaft ist dringend darauf angewiesen, dass sich Eltern auch weiterhin für Kinder entscheiden. Dafür müssen die medizinisch besten Rahmenbedingungen für werdende Mütter geschaffen werden. Und dafür setzen wir uns ein“, erläutert die FU-Bezirksvorsitzende Barbara Regitz den Vorstoß. ,,Auch künftig werden sich Projektgruppen inhaltlich mit aktuellen Themen befassen und Positionen erarbeiten. Da sind alle Mitglieder zur Mitwirkung eingeladen. Die Frauen Union will nicht nur reden, sondern machen und auch weiterhin mit Sachverstand Politik gestalten und Motor für CSU Politik sein."
Mit überwältigender Mehrheit von 99,24 Prozent ist Dr. Angelika Niebler auf der Landesversammlung der Frauen-Union Bayern in Coburg als FU-Vorsitzende wiedergewählt worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.