Erste Briefmarkenedition der NordbayernPost

Ersttagskarte und Schmuckbogen - Jetzt auch für Privatkunden

Geschäftskunden aus der Region schätzen den Service und die Kosteneinsparung beim Versand ihrer Briefe durch die Nordbayern- Post Zustellgesellschaft mbH & Co. KG. Am 1. April 2008 startete der private Briefdienst als gemeinsame Neugründung der bereits seit Ende 2004 im Postgeschäft tätigen früheren Wettbewerber Brief24 und PZD Nordbayern.



Jetzt können auch Privatkunden die Angebote der Norbayern- Post für ihren deutschlandweiten Postversand in Anspruch nehmen - und dabei Geld sparen. Denn ab sofort sind die druckfrischen Neuerscheinungen der ersten eigenen NbP-Briefmarken in den Verlagsgeschäftsstellen und vielen weiteren Verkaufsstellen erhältlich. Bei den Motiven der Marken lässt der regionale Briefdienst seine fränkischen Wurzeln erkennen, rückt aber auch die Qualitäten der Metropolregion Nürnberg ins Bewusstsein. DRIVE lautet dazu das Motto des Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Nürnberg, Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst: Drive steht für dynamisch, regional, international / innovativ, vertrauenswürdig, exzellent . Zu den Qualitätsmerkmalen der Region gehört der erfolgreiche Wandel einer industriell- zur dienstleistungsgeprägten Firmenlandschaft.

 Typisch für die Metropolregion sind deshalb auch die Aktivitäten der neuen NordbayernPost als moderner Postdienstleister mit attraktiven Konditionen. Die erste Briefmarkenserie zeigt Bewegte Plätze in der Metropolregion, wie den Plärrer und den Bahnhofsplatz in Nürnberg, das Rathaus Fürth, die Erlanger Arcaden und das Stadtzentrum Schwabachs. Privatkunden der NordbayernPost schicken ihre Briefe um rund 10 Prozent günstiger auf die Reise, der Standardbrief kostet beispielsweise nur 50 Cent statt 55 Cent bei der Deutschen Post AG. Dank ausgereifter Logistik erreichen die mit den neuen Marken frankierten und in die NbP-Briefkästen eingeworfenen Briefe - ebenso wie auch die Geschäftspost von über 1.500 Firmenkunden - die Empfänger in der Region (PLZ 90 + 91) in der Regel am nächsten Werktag. Der Weg von der Einlieferung bis zur Zustellung wird dokumentiert - ein Service, der sonst nur für zusätzliche Gebühren zu haben ist. Im übrigen Teil Deutschlands erfolgt die Zustellung ein bis zwei Werktage später.

Die Standorte der mehr als 150 NbP-Briefkästen sind dem Internet zu entnehmen (www.nordbayernpost. de). Neben den 12-er Bögen der neuen Marken gibt es die bei Sammlern begehrte Ersttagskarte mit Ersttagsstempel "30. Juli 2008" (VK-Preis 8,50 Euro) sowie einen dekorativen Schmukkbogen mit einem Zusammendruck aller fünf Werte (6,50 Euro).

Erhältlich sind die Marken, Ersttagskarten und Schmuckbögen im Verlag "Der Marktspiegel", Burgschmietstraße 2-4, 90419 Nürnberg, der Nordbayern- Post in der Neuburger Straße 26 in Nürnberg-Eibach, am Flughafen Nürnberg, den Geschäftsstellen der regionalen Tageszeitungen, sowie per Zustellung direkt ins Haus nach telefonischer Bestellung im NN-Lesershop (Tel. 0911 / 2162803), ab einem Auftragswert von 25 Euro ohne Versandkosten.

Darüber hinaus verkaufen zahlreiche Schreibwarenläden in der Region die neuen Marken der NordbayernPost.

> www.nordbayernpost.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.