Erste Straßenbahn kehrt nach Modernisierung zurück

Hier wird die Straßenbahn vom Tieflader abgeladen. (Foto: VAG/Claus Felix)

NÜRNBERG (pm/nf) - Sie ist wieder zurück in ihrer Heimat: die erste Straßenbahn des Typs GT6N, die seit September 2016 zur Modernisierung bei der Firma IFTEC in Leipzig war. Das Ergebnis der rundum technisch modernisierten und optisch aufgewerteten Bahn lässt sich in jedem Fall sehen. In kräftigem VAG-Rot und -Weiß steht sie nun im Straßenbahndepot, erstrahlt in neuem Glanz und wartet auf ihren Einsatz auf der Schiene.

Bis es soweit ist, müssen die Spezialisten der VAG noch ein letztes Mal Hand anlegen und die Straßenbahn fit für den Einsatz im Betrieb machen, damit sie eine weitere Million Kilometer fahren kann. Motoren, Drehgestelle und Bremsen müssen wieder eingebaut werden. Die Teile wurden ausgebaut und in der VAG-Werkstatt aufgearbeitet.

Im Zuge der technischen Instandsetzung entschied die VAG auch, den Fahrgastinnenraum – für noch mehr Fahrgastkomfort – zu erneuern. An der Decke sind nun zwei Lichtbänder, anstatt wie bisher eines. Und die Sitze – mit roten Polstern – sind neu angeordnet, teils längs zur Fahrtrichtung, so gibt es mehr Platz zum Durchgehen und Stehen. Der Fahrgastraum wirkt so heller und größer, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Nachdem alle Innen- und Außenarbeiten beendet waren, wurde die Bahn noch neu lackiert.

Insgesamt 40 Straßenbahnen schickt die VAG nach und nach auf Reisen. Die zweite ist bereits seit vergangener Woche in Leipzig. Die Bahnen, die in den 1990er-Jahren in Betrieb gingen, werden Zug um Zug modernisiert und ertüchtigt. Damit werden sie zur Hälfte ihrer Lebenszeit noch einmal von Grund auf erneuert und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht, um sie so für weitere 15 bis 20 Betriebsjahre fit zu halten. Im Laufe ihrer rund 40-jährigen Lebensdauer summieren sich Instandhaltung, Reparaturen und Modernisierung für eine Straßenbahn etwa noch einmal in Höhe der Anschaffungskosten.

So geht es mit den anderen Straßenbahnen weiter

Es geht nun durchschnittlich etwa alle sechs Wochen eine Straßenbahn auf Reisen. Die Modernisierung aller Straßenbahnen – 14 des Typs GT6N und 26 des Typs GT8N – soll bis Anfang 2022 abgeschlossen sein, der Projektwert der Modernisierung beläuft sich auf rund 24 Millionen Euro. Das ist in jedem Fall günstiger, als eine andernfalls notwendige Neubeschaffung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.