Erstmals über 100 Deutschlandstipendien vergeben

Viele Unternehmen fördern Studierende der TH Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Erstmals vergibt die Technische Hochschule Nürnberg mehr als 100 Deutschlandstipendien. Genau 103 Studierende erhielten Anfang Dezember im Rahmen einer Feierstunde ihre Urkunden für das Deutschlandstipendium. „Immer mehr Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen fördern Studierende der TH Nürnberg und finanzieren ein Deutschlandstipendium“, betonte Prof. Dr. Niels Oberbeck, Vizepräsident der TH Nürnberg, bei der Stipendienfeier und bedankte sich bei den Förderern.


„Erst durch Ihr großzügiges Engagement sind diese Stipendien möglich.“ Die Studierenden erhalten im akademischen Jahr 2015/2016 eine monatliche Förderung in Höhe von 300 Euro. Die Summe wird je zur Hälfte durch den Bund und den jeweiligen Förderer finanziert. Unter den Stipendiatinnen und Stipendiaten finden sich sehr viele interessante und bemerkens- werte Lebensläufe. Die Geförderten engagieren sich in hohem Maße sozial oder ehrenamtlich und zeichnen sich durch ihre herausragenden akademischen Leistungen aus. „Besonders hervorzu- heben ist, dass viele der Geförderten vor dem Studium eine Berufsausbildung erfolgreich absol- vierten, einige haben sich den Weg an die Hochschule vom qualifizierenden Hauptschulabschluss aus erarbeitet, andere bringen einen Migrationshintergrund mit“, erläuterte Michael Haas, Referent für Stipendien und Preise an der TH Nürnberg. Besonders stolz ist er auf eine weitere Gruppe: „Fast 80 Prozent der Stipendiatinnen und Stipendiaten sind die ersten in ihrer Familie, die ein Hochschulstudium aufnehmen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.