Fachhandel präsentiert sich

NÜRNBERG - In einer Wechselausstellung stellen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler der Nürnberger Südstadt sich und ihre inhabergeführten Fachgeschäfte in den Schaufenstern des ehemaligen Kaufhofs am Aufseßplatz vor. Im vierwöchigen Wechsel wird bis zum September 2014 eine Vielzahl von Geschäften aus der Südstadt ihr Leistungsangebot präsentieren.

Wirtschafts- und Stadtentwicklungsreferent Dr. Michael Fraas erläutert: „Die Ausstellung soll die Aufmerksamkeit auf den Einzelhandel in der Südstadt mit seinem zahlreichen breit gefächerten Angebot an Spezial- und Fachgeschäften lenken. Das vielfältige und differenzierte Sortiment des Einzelhandels in der Südstadt ist eine Besonderheit. Der Handel in der Südstadt erhält damit eine zusätzliche interessante Werbeplattform. Fraas weiter: „Die Belebung der Schaufenster ist ein weiterer Baustein unseres durch Bundesmittel geförderten ExWoSt-Projekts ‛Ein neues Herz für den Nürnberger Süden’.“
Initiatorin der Ausstellung ist die Einzelhandelsvereinigung Südstadt Aktiv e.V. Die Idee, sich im Rahmen der Aktion „Fenstergucker“ mit einem Handelsfenster in einem Schaufenster des leer stehenden Kaufhofs am Aufseßplatz zu präsentieren, entstand während des vom Bürgerbüro am Aufseßplatz durchgeführten Workshops „SüdstadtImage: Workshop zu Perspektiven des Einzelhandels“ im September 2013.
Weitere Präsentationen der Aktion „Fenstergucker“, die neu in den Schaufenstern am Aufseßplatz zu sehen sind:
- Zum fünfjährigen Jubiläum des Südpunkts präsentiert sich die Einrichtung mit ihrem Programm.
- Die Nürnberger Unesco-Projektschulen stellen sich und ihre Arbeit vor.
- Vorstellung TIM e.V.: Dieser Verein unterstützt mit seinem Kreis aus internationalen Helferinnen und Helfern v.a. ältere und behinderte Menschen mit Migrationshintergrund und deren Angehörige in ihrem Pflegealltag
- Digitale Luftbilder des Nürnberger Südens. Ausstellung von Fotograf Oliver Acker.
Die Schaufenstergestaltung erfolgt im Rahmen des vom Wirtschaftsreferat initiierten und aus Mitteln des Bundes geförderten Projekts „Ein neues Herz für den Nürnberger Süden“, das den Entwicklungsprozess des ehemaligen Kaufhofs am Aufseßplatz bis zur Entstehung eines neuen Stadteilzentrums begleitet.
Informationen zu dem Projekt gibt es im Internet auf der Projekt-Homepage www.suedstadtherz.de und auf der Homepage des Amts für Wohnen und Stadtentwicklung www.wohnen.nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.